Zwei Heilige, zwei Päpste, eine Kapelle und ein Monsignore

Segnung der neuen Glasbilder in der Herz-Jesu-Kapelle

2013 wird auch als ein „Papstjahr“ in die Geschichte eingehen. Gundremmingen verbindet dies dazu mit dem berühmtesten Sohn der Gemeinde. Wurde dieses Jahr doch dem 100. Todestag von Monsignore Anton Hauser gedacht. Er gründete nicht nur die katholische Arbeiterbewegung sondern stiftete seiner Geburtsgemeinde den Kreuzberg und die Herz-Jesu-Kapelle. In dieser Andachtsstätte wurden jetzt die vor rund 50 Jahren zu Bruch gegangenen Scheiben mit den Abbildungen der Hl. Notburga und St. Isidor durch Abbildungen des Benedikt von Nursia und Franz von Assisi ersetzt. In einer Feierstunde segnete BGR Richard Harlacher die vom Jesuitenbruder Michael Kampik entworfenen und in der Mayer´schen Kofkunstanstalt in München geschaffenen Abbildungen.
Hans Joas als Vorsitzender des Heimatvereins und Bürgermeister Wolfgang Mayer war es vorbehalten, das Leben des heiligen Benededikt und von Franz von Assisi nachzuzeichnen. Ein Bläserquintett der Gundremminger Blaskapelle umrahmte die Feierstunde. Der Pfarrgemeinderat lud anschließend zu einem Glühweinumtrunk und Pfarrer i.R. Viktor Moosmayer als Spross der Anton-Hauser-Großfamilie überließ der Familie Anton Hoser als jetzigen Hofbauer und Kapelleneigentümer eine bei einer Fahrt nach Assisi übergebene Stola mit den Insignien des Heiligen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.