Wenn Rockmusiker auf Big Band treffen- Hermann Skibbe spielt mit der Thilo Wolf Big Band auf dem Günzburger Schloßplatz- Ein Interview mit den Musikern

Rock the Big Band mit diesem Projekt gastiert die Thilo Wolf Big Band und Hermann Skibbe mit seiner Band auf dem Günzburger Schloßplatz (Foto: Tristan Landwein)
 
(Foto: Tristan Landwein)

Wenn Rockmusik auf Jazzmusiker treffen, sind das nicht zwei verschiedene Welten. Einer der ganz großen hier ist Thilo Wolf mit seiner Big Band. Thilo Wolf hat unter anderem schon mit Größen wie Max Greger oder den Supremes zusammengespielt, wie er uns in einem Interview verraten hat. Zusammen mit dem Burgauer Musiker Hermann Skibbe hat Thilo Wolf ein Projekt, wie er versichert das aus dem Bauch entstanden ist, für Rock- und Bigband arrangiert. Im Rahmen der Günzburger "On the Rocks " Open Air Konzerte wird dieses Bandprojekt am 3. August auf dem Günzburger Schloßplatz aufgeführt. Und wenn man Thilo Wolf am Telefon danach befragt, hört man die Freude über dieses Projekt heraus, und es läßt sich erahnen, daß hier ein tolles Musikalisches Projekt auf die Bühne kommt. Mit Thilo Wolf dem Bandleader der Bigband und Hermann Skibbe habe ich ein Interview geführt

Thomas Rank:Wie kam die Zusammenarbeit mit Hermann Skibbe zustande?


Thilo Wolf:Wir kennen uns schon sehr lange seit über 10 Jahren.2011 rief mich Hermann Skibbe an , das er seine Band wieder ins Leben gerufen hat. Er hat mich auf ein Konzert eingeladen. Ich habe mir das Konzert angehört.Da ich kurze Zeit später meine 20 jährige Jubiläumsgala hatte, wollten wir was zusammenmachen. Die Entscheidung zu diesem Projekt war eine reine Bauchentscheidung, nichts was am Reißbrett im Büro der Plattenfirma entstand. Wir haben zwei Konzerte und eine Fernsehaufzeichnung für den Bayerischen Rundfunk gespielt.


Thomas Rank:Wie kam der Kontakt zu Thilo Wolf?

Hermann Skibbe: Über den bayrischen Rundfunk - wir haben vor etlichen Jahren gemeinsam etwas für eine Fernsehgala produziert - und kamen spontan gut miteinander klar.


Thomas Rank: Wie kamen die Idee zu diesem Projekt?


Hermann Skibbe:Thilo Wolf war bei einem Konzert meiner Band SKIBBE in München im Substanz Club und irgendwie hat ihm das wohl sehr gut gefallen.
Als er kurze Zeit später seine Jubiläumsgala 20 Jahre Thilo Wolf big Band plante
kam er auf die Idee mit unserem Rock Trio 2 Songs gemeinsam zu performen - sozusagen als Battle Rock Band vs. Big Band.
Das kam dann so überragend an dass wir besschlossen haben ein ganzes Konzept daraus zu entwickeln.


Thomas Rank:Was muß man sich unter diesem Projekt vorstellen?

Thilo Wolf: Spielfreude Pur. Das Projekt steht für die Fusion einer Rock und Bigband bei der jeder seinem Musikstil treu bleibt. Es ist ein Hinüber- und Herüberwerfen. Es entsteht eine ganz eigene Charakteristik. Auf der einen Seite die Big Band im Smoking auf der anderen Seite die Rockband in ihrer " Normalen" Kleidung.

Thomas Rank Wie lange haben sie an der Produktion der CD gearbeitet?

Hermann Skibbe:Die Poduktion des Albums hat bestimmt ein viertel Jahr in Anspruch genommen…Titelauswahl,
Arrangement, Big Band Recordings, die Rock Band Recodings und dann das Abmischen….das war ungefähr der grobe Ablauf der Produktion von 'Rock the Big Band'.


Thilo Wolf: Wir wollten eine CD herausbringen. Hermann ist Rocker, ich bin durch und durch Big Band Leader. Was würde sich für das Projekt anbieten. Ich und Christoph Müller haben die Songs arrangiert. Zuerst haben wir für die CD die Big Band eingespielt und dann kamen die Band noch dazu. So rund alles in allem dürfte es ein dreiviertel Jahr gewesen sein.

Thomas Rank:Wie viele Musiker werden auf der Bühne am 3. August auf der Bühne stehen?

Thilo Wolf:Die Band von Hermann Skibbe hat 3 plus zwei zusätzliche Musiker. In meiner Big Band werden 4 Saxophonisten, 3 Posaunen, 4 Trompeten, 1 Klavier ein Kontrabass sowie ein Jazzdrummer spielen, so das wir insgesamt 21 Musiker auf der Bühne sind. Besonders dürfte herausragen, daß auf der Bühne ein Jazzdrummer und ein Rockmusikdrummer mit dabei sind.


Thomas Rank:Mit welchen Stars waren sie schon auf der Bühne, und wie haben sie die Künstler erlebt?


Thilo Wolf: Max Mutzke, Paul Anka, Max Greger, Angelika Milster oder die Supremes um nur einige zu nennen. Künstler die was können, haben es nicht nötig eingebildet zu sein. Die sind sehr nett.

Thomas Rank:Warum sollte man sich dieses Musikalische Ereignis in Günzburg gönnen?

Thilo Wolf: Weil es einfach Geil ist. Man erlebt 3 Mädels und 18 Jungs, die die Musikalischen Schubladen die man kennt von Jazz und Rock zusammenwerfen, und zu einem Musikalischen Genuß werden lassen.


Hermann Skibbe:Tolle Location, Top Veranstalter und wir geben unser Bestes….


Thomas Rank: Was wird die Konzertbesucher erwarten?

Thilo Wolf: Viele Hits aus der Rockmusik der 70er Jahre. Es wird ein grooviger Abend und echt fetzig.


Hermann Skibbe:Einen musikalischeen Leckerbissen - in der Big Band von Thilo spielt
das Chrome de la Chrome;-))…wie ich immer sage…..sensationelle Musiker….und
wir rocken und swingen uns gemeinsam durchs Weeltkulturebe der Rockmusik und interpretieren
einige alte Gassenhauer einigermaßen überraschend…
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 19.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.