Thorsten Havener:" Ich habe an meinem neuen Buch zwei Jahre gearbeitet"- Ein Interview mit Thorsten Havener zu seinem neuen Buch

Thorsten Havener im Interview mit Myheimat (Foto: Michael Zargarinejad)
 
Thorsten Havener (Foto: Agentur)
Dieser Mann kann Gedanken lesen, und verblüfft selbst Prominente. Er kommt jetzt wieder auf Tournee, und hat ein neues Buch geschrieben. Über dieses Buch und wie er Stefan Raab und Atze Schröder verblüfft hat, habe ich mit Thorsten Havener ein Interview geführt.

Thomas Rank: Die Süddeutsche bezeichnete sie als „ Angehendes Weltwunder“. Bild sagt: Sie schauen in die Köpfe fremder Menschen. Was halten sie von solchen Schlagzeilen?

Thorsten Havener:Sowas freut mich natürlich, es zeigt, dass meine Show Menschen fasziniert und unterhält und genau das ist ja auch mein Ziel.
Aber das „Weltwunder“ sollten sie mal zu Hause erleben. Da suche ich ständig meine Schlüssel, vergesse den Müll rauszubringen und noch nichtmal der Hund hört auf mich...
Dennoch: So ein Kompliment freut mich natürlich ungemein.


Thomas Rank: Sie haben ein neues Buch“ Ohne Wort was andere über dich denken"veröffentlicht. Wie lange haben sie daran gearbeitet?

Thorsten Havener:Alles in allem ca. 2 Jahre. Wobei man hier berücksichtigen muss, dass ich mich auf diese beiden Jahre seit 25 Jahren vorbereitet habe.


Thomas Rank: Wie sind sie auf die Körpersprache gekommen?

Thorsten Havener:Nach der Show genieße ich es sehr, noch mit meinem Publikum zu reden, Autogramme zu geben und Bücher zu signieren. Dabei höre ich meinen Zuschauern sehr genau zu. Die meisten Fragen, die mir hier gestellt wurden drehten sich um das Thema Körpersprache. So kam mir die Idee, dieses Thema zum Bestandteil des Buchs und auch der Show zu machen.

Thomas Rank: Sie sagen in dem Buch, dass unser Körper ohne Worte redet. Was gab Ihnen den Anlass zu dieser Tatsache?


Thorsten Havener:Ganz einfach, das sehe ich jeden Abend in der Show.


Thomas Rank: Sie lieben das Publikum und das große Spiel, und genau das ist der Körpersprache Code.Wie verbinden sie beides in Ihren Shows?

Thorsten Havener:Ich liebe es, mein Publikum zu unterhalten und dabei ganz spielerisch und nebenbei auch noch zu informieren. Auf der einen Seite ist die Show also verblüffend und mach Spaß, auf der anderen Seite lernt man aber auch noch was über Körpersprache. Bei fast allen Spielen lernen Sie als Zuschauer etwas über Ihre unbewussten Signale. Wussten Sie, dass man anhand der Fußstellung erkennen kann, ob das was wird mit Ihrem ersten Date?

Thomas Rank: Ist für das Fernsehen mit ihrer neuen Show etwas geplant?

Thorsten Havener:Ja, der „Körpersprache Code“ wird am 08.November bei RTL ausgestrahlt.


Thomas Rank: Können sie den Lesern Tipps geben, ob und was man für Voraussetzungen benötigt, um Gedanken zu lesen?

Thorsten Havener:Als erstes sollte man sich vornehmen, seine Mitmenschen möglichst unvoreingenommen zu beobachten. Finden wir jemanden besonders sympathisch – oder auch besonders unsympathisch, dann werden wir für diese Annahmen immer auch Beweise im Verhalten des anderen finden. Unsere Filter sind dann entsprechend eingestellt. „Die Welt ist das, wofür wir sie halten“ – als erstes sollten wir also an unserer eigenen Betrachtung arbeiten. Als zweites können wir dann schauen, was eine Veränderung des Verhaltens meiner Mitmenschen bedeuten kann. Genau davon handelt mein Buch „Ohne Wort“.


Thomas Rank: Was bekommen die Besucher geboten, wenn sie bei einem Ihrer Abende zu Gast sind?

Thorsten Havener:Zwei Stunden gute Laune, Verblüffung und Fakten über Körpersprache. Wenn meine Zuschauer am Schluss sagen „Ich weiss zwar nicht, was der Havener da genau gemacht hat, aber es hat mir einen Riesenspass gemacht“ – dann habe ich meinen Job gut gemacht.

Thomas Rank: Sie haben als erster David Copperfield Interviewt. Wie haben sie den Magier erlebt?

Thorsten Havener:Als einen sehr freundlichen und feinsinnigen Künstler, der seine Show ständig hinterfragt und verbessert. Das hat mich sehr geprägt.


Thomas Rank: Sie haben auch schon in die Köpfe prominenter( Atze Schröder, Stefan Raab) geschaut. Was haben sie hier für Reaktonen erhalten?

Thorsten Havener:Die waren immer gleich: fassungsloses Staunen und mein Lieblingssatz „Wie hast Du das bloß gemacht?“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.