Standing Ovations für eine Radiolegende- Pop& Poesie begeistert im Söflinger Klosterhof

Pop&Poesie begeistert im Söflinger Klosterhof

Standing Ovations gab es am Schluß des fast dreistündigen Abends für eine Radiolegende.Matthias Holtmann . Der ehemalige SWR 1 Moderator war es auch, der 2009 Musiker Schauspieler(innen) um sich scharte, und seitdem mit Pop& Poesie im Land unterwegs ist, und somit mehr als 2.200 Veranstaltungen spielte.

Zum erstenmal seit Jahren fanden im sogenannten Meinloh Forum( Söflinger Klosterhof)wieder Open Air Konzerte statt. Zu Beginn kam SWR1 mit dem Programm Pop&Poesie nach Söflingen. Rund 2.000 Besucher wollte einen grandiosen Abend erleben. Und das war es. Das Konzept ist schnell erklärt. große Klassiker der Pop& Rockmusik werden auf werden auf Deutsch übersetzt und teilweise Theatralisch auf der Bühne dargestellt, wie bei Copacabana. Matthias Holtmann, der seit einigen Jahren an Parkinson leidet, nimmt dabei seine Krankheit mit Humor. Seine Krankheit sei besser als Alzheimer. Lieber ein Bier verschüttet, als zwei Vergessen. Holtmann ist ein ganz großer. Er bekam auch zu Beginn den meisten Applaus. Mit Franz Schubert eröffnete der 66 jährige einen grandiosen Musikalischen Abend.Es wurde eine fast dreistündige Zeitreise durch die Welt des Rock `N Roll. Im Programm hatten die Musiker allesamt hervorragende Künstler Klassiker wie Music von John Miles, Proud Mary von Tina Turner oder All right now. Interessant war Elvis Song:" In the Ghetto" in der Version wie sie von den Fantastischen 4 klingen würde. Die Stimmen der Sängerinnen Simone von Racknitz und Britta Medeiros.
Die deutschen Übersetzungen werden harmonisch in die Inszenierungen eingefügt und eindrucksvoll auf der Bühne dargestellt. Für diese Aufgabe gibt es keinen besseren als Moderator Jochen Stöckle. Stöckle der auch schon am Theater arbeitete hat diese Aufgabe grandios gemeistert. Fazit. Die Show ist mehr als eine Show. Sowohl der Abend als auch der Veranstaltungsort war mehr als gelungen. Ganz großes Kino. Nicht umsonst gab es sowohl für das ganze Ensemble als auch für Matthias Holtmann Standing Ovations, bevor der Abend mit dem Berühmten" Barcelona" das Monserrat und Freddy Mercurcy interpretiert hatten, endete. Ein großer Abend mit dem feinsten was die Musik zu bieten hat. Veranstaltungsort und Atmosphäre ließen den Abend zu einem Musikalischen Erlebnis werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.