Pop & Poesie und Albert Hammond in Ulm-Söflingen im Klosterhof – das musikalische Zwischenspiel an den spielfreien Tagen der EM

(Foto: Agentur)
 
Albert Hammond (Foto: Albert Hammond)
Am Donnerstag, 23. Juni, kommt das "SWR1 Pop & Poesie in Concert"-Team in den Klosterhof in Ulm-Söflingen, einen Tag später, am Freitag, 24. Juni, folgt mit Albert Hammond ein Meilenstein der Rockgeschichte. Als Special Guests sind an diesem Abend Siyou und Hellmut Hattler dabei, die als Siyou’n’Hell begeistern.
Da diese beiden Open Air-Konzerte an den beiden spielfreien Tagen nach der EM-Vorrunde stattfinden, können auch alle Fußballfans bei diesen beiden Konzerten ein musikalisches Intermezzo genießen, ohne ein Spiel zu verpassen.

Seit 2009 ist „SWR1 Pop & Poesie in Concert“ on Tour und schreibt mit ausverkauften Vorstellungen in ganz Baden-Württemberg Erfolgsgeschichten. Die Musiker, Sänger und Schauspieler entführen das Publikum über anderthalb Stunden lang in die faszinierende Welt von Popmusik und Poesie. Exzellente Musiker spielen die ausgewählten Songs in ganz individuellen Versionen in der jeweiligen Originalsprache. Die deutschen Übersetzungen werden durch die Schauspieler harmonisch in die Inszenierung eingewoben und eindrucksvoll auf der Bühne dargeboten. Am 23. Juni kommt Pop & Poesie in Concert auch nach Ulm-Söflingen, ab 20 Uhr führt Matthias Holtmann im Klosterhof durch das aktuelle Programm „Wish You Were Here“.

Albert Hammond gehört zu den Menschen, die schaffen es Melodien zu schreiben, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Sie sind so mitreißend, dass sie im Ohr bleiben, zu echten Ohrwürmern werden. Sein Debüt als Sänger feierte er mit „It Never Rains In Southern California“. Auf seiner Songbook-Tour 2016 kommt Albert Hammond am Freitag, 24. Juni um 19.30 Uhr, nach Ulm-Söflingen in den Klosterhof. Eröffnet wird dieser Abend von den Ulmer Lokalmatadoren Siyou und Hellmut Hattler alias Siyou’n’Hell. Zwei Musiker aus ganz unterschiedlichen Traditionen verschmelzen hier in unerhörter Harmonie: Siyous energiegeladene, einfühlsame Gospelstimme und Hellmut Hattlers markantes, druckvolles Bass-Spiel.
Der gebürtige Londoner Albert Hammond hat einige der bekanntesten Popsongs der vergangenen Jahrzehnte komponiert. Neben den von ihm selbst gesungenen Hits „It Never Rains In Southern California“, „The Free Electric Band“ und „I’m A Train“ komponierte er unter anderem auch „The Air that I Breathe“,„I Don't Wanna Lose You”, „When You Tell Me That You Love Me” oder „One Moment In Time”.
Zahllose Künstler räumten mit Hammonds Komposition weltweit ab, darunter Stars wie The Hollies, Starship, Chicago, Diana Ross oder Whitney Houston.
Nachdem er sich Jahrzehnte lang vor allem auf das Songschreiben konzentriert hatte, wandte er sich vor wenigen Jahren auch wieder dem Singen zu. Im Herbst 2013 hat er erstmals ein Live-Album veröffentlicht. 50 Jahre im Musikgeschäft als Songwriter, Sänger und Entertainer, all dies dokumentiert und unterstreicht die Live-CD. Seitdem ist er auf „Songbook-Tour“ und präsentiert dabei auch alle Songs, die er für andere Künstler geschrieben hat. Er überzeugt live nicht nur durch virtuose Einlagen, sondern auch mit seinem unschlagbaren Charisma.

Karten für diese beiden Konzerte gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter südwestpresse.de/ticketshop
Ticket Hotline 07 31 / 156 855

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.