Paldauer begeistern in Günzburg-Besucher kamen bis aus ihrer Heimat Österreich nach Günzburg

1968 wurde die Gruppe von Franz Griesbacher und seinem Stiefbruder Erwin Pfundner sowie vier weiteren Musikern als Paldauer Quintett gegründet.1972 wurden sie offiziell als Band eingetragen. Heute zählen sie zu den erfolgreichsten Schlagerband der Gegenwart.

Die Paldauer die zum Teil schon mit Stevie Wonder zusammengearbeitet haben, verfügen zum Teil über eine klassische Musikausbildung an bekannten Konservatorien.Die Paldauer sind keine abgehobene Band, sie sind für Ihre Fans da und sie wissen was sie ihren Fans schuldig sind.
Das war auch im gut Besuchten Günzburger Forum am Hofgarten nicht anders. Ohne viel Gerede, feuerten die Jungs um Franz Griesbacher ein wahres zweieinhalbstündiges Feuerwerk der Schlagermusik ab.
Zu der Melodie "Music was my first Love" kamen die sechs Jungs im weißen Anzug und von frenetischem Apllaus begleitet auf die Bühne und legten gleich mit ihrem Song:Ich lieb dich immer noch richtig los. Dann folgten Hit auf Hit, von Tanz mit mir Corina bis zum Düsseldorfer Girl, ein Hit nach dem anderen. Die Ansagen bei diesem Konzert, und das war auch gut so konnte man an einer Hand abzählen. Einmal ging Bandleader Franz Griesbacher darauf ein, daß die Band kürzlich zwei Auftritte verschieben mußte, und erwähnte nebenbei, daß man jeden Fernsehauftritt den man bekommen kann, wahrnehmen muß, weil wenn man einmal draußen ist ist man immer draußen. Griesbacher sagte auch das er gespannt ist, wie der Musikantenstadl nun weitergeht. Wie recht der Musiker mit seinen Worten doch hatte.
Mit einer aufwändigen Bühnentechnik die in einem 40 Tonner transportiert wurde kamen die Musiker in das Günzburger Forum.
Die Band die das Auditorium ziemlich schnell in Ihren Bann gezogen hat, hatte eine sehr eigene aber starke Version von Karat´s Song " Über sieben Brücken" gespielt. Nicht nur Schlager auch Pop oder Klassische Stücke wie der Gefangenenchor aus Nabucco von Verdi oder die Filmmusik von Dr. Schiwago machten dem Auditorium deutlich, was für eine großartige Formation hier auf der Bühne steht. Man könnte schon fast sagen, hier steht eine Schlagerlegende auf der Bühne.
Normalerweise bezieht die Band keine Stellung auf die Politik, doch diesmal war es anderst. Griesbacher nach Stellung zu den Gesetzen."Die Gesetze. so der Musiker werden in Brüssel beschlossen, in Frankreich gelesen, in Italien weggeworfen und in Deutschland ausgeführt." Wie recht er doch hat. Der zweite Teil gingso weiter, wie der erste aufgehört hat, mit Hits am laufenden Band. Nach knapp zweieindreiviertel Stunden und zwei Zugaben gingen sowohl das Auditorium von einem Schlagerabend der vielen noch lange in Erinnerung bleiben dürfte nach Hause.Die Schlagerfans dürfen sich aber in diesem Jahr noch auf einiges freuen, so haben sich unter anderem Captain Coock, Oswald Sattler und die Chartstürmer von Fantasy im Forum am Hofgarten angekündigt. Man sieht der deutsche Schlager ist immer mehr im kommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.