Michael Altingers neuer Regionalkrimi bekommt einen Burgauer Titel-Altinger begeistert in der Burgauer Kapuzinerhalle

Michael Altinger begeistert in der Burgauer Kapuzinerhalle

Er ist nur Physisch in Burgau anwesend, eigentlich ist er in Strunzenöd. "Das Beste Publikum von Burgau ist da sagte der Kabarettist, in der gut besuchten Veranstaltung in der Burgauer Kapuzinerhalle.

Knapp drei Minuten nach Beginn der Veranstaltung wollte sich Altinger schon wieder verabschieden. Altinger hat auf sein Volksempfängersprechgerät (Telefon) eine Sprachnachricht erhalten, daß Nachts was passieren würde.
Michael Altinger prangert in seinem knapp zweistündigen Kabarett auch verschiedene Themen an. So Imitiert er z.b. Ritschi aus Schweinsbach, der bei " Heute im Stadion ins Mirko ins Radio rein plögt, als er nach seiner Meinung über das Fussballspiel gefragt wird.
Er ging auf die Smartphones ein. Es gibt so Altinger von Vodafone eine Studie: Je älter das Handy desto eher wird das Kind entführt.
Der Moderne Mensch hat auch Angst vor dem Nichtstun, weil man dann nichts auf Facebook posten kann.
Seine Band Martin Julius Faber bekam es auch immer wieder ab, einmal war er der Rostfreie Zwilling Messerwart in Solingen, einmal war er Bläser in einer Altglasblaskappel .
Die jungen Leute kamen auch nicht ungeschoren davon. Die jungen haben mit 18 Jahren schon fünf mal die Welt gerettet. Was machen die eigentlich die restlichen 60 Jahre.
Warum so ein Hype um den Papst gemacht wird, kann der Strunzenöder nicht verstehen." In Strunzenöd wird Rokokokatholizismus gelebt".
Die Pizzas von heute sind auch nicht mehr das was sie mal waren, früher waren sie viereckig. Wenn man da eine Pizza Bavaria bestellt hat, gab es eine Pizza mit Schweinsbraten und Knödel oder eine Pizza Frutti di Mare gab es eine Pizza mit Rollmops.
Während des Abends suchte Altinger einen Titel für seinen Regionalkrimi:"Verscharrt und Vergessen hinter der Kapuzinerhalle" soll sein Krimi heißen.
Altinger der mit seinen Liedern das Auditorium immer wieder zum Lachen brachte, versucht auch die Sexuelle Triebhaftigkeit seiner Söhne in geordnete Bahnen zu lenken. Er erzählte vom Playboy die er in der Pink Floyd Doppel LP auf der Toilette versteckt hat. Dem Auditorium zeigte er auch den Grund seiner Absage des Gastspiels in Burgau. Eine OP Wunde an der Schulter. Lang anhaltender Applaus quittierte die Leistung des Kabarettisten. Die Besucher erlebten einen schönen Abend mit einem hervorragenden Kabarettisten. Am kommenden Donnerstag wird er wieder im Schlachthof zu sehen sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.