Helmut Schleich kommt zweimal in die Region- Ein Interview mit dem Kabarettisten

Helmut Schleich in seiner Paraderolle als Strauß im Interview (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Er gehört wohl zu den bekanntesten Kabarettisten im Süddeutschen Raum. Besonders bekannt gemacht hat Ihn seine Parodie auf F.J. Strauß. Bis heute darf er im Programm nicht fehlen. Helmut Schleich ist mit einem neuen Programm auf großer Tournee. Auch zweimal wird er in unserer Region zu sehen sein. Am 13. Dezember wird er in der Stadthalle Gersthofen und am 23.April 2015 in der Aula des Kollegs der Schulbrüder in Illertissen gastieren. Im Vorfeld auf die Gastspiele habe ich mit dem Kabarettisten der 2013 den Deutschen Kleinkunstpreis gewonnen hat, ein Interview geführt.


Thomas Rank: Sie wurden 2013 mit dem Kabarettpreis ausgezeichnet. Hat sie das überrascht?

Helmut Schleich:2013 erhielt ich den "Deutschen Kleinkunstpreis".
das ist nicht nur die älteste, sondern zugleich auch die am kompetentesten und aufwändigsten vergebene Auszeichnung in unserem Genre, eine Art Kabarett- Oskar, den von Dieter Hildebrandt bis Georg Schramm schon viele berühmte Kabarettisten bekommen haben. Dass den jetzt ich bekommen habe, war schon toll!
Insofern bin ich darauf natürlich sehr stolz. Eine wunderbare Anerkennung meiner Arbeit, finde ich.


Thomas Rank:Sie kommen mit ihrem neuen Programm „ Ehrlich“ nach Gersthofen und Illertissen. Wie lange haben sie an dem Programm gearbeitet?

Helmut Schleich:Ich arbeite eigentlich fortwährend an meinen Programmen und Sendungen. Schreiben, vor allem kabarettistisch-satirisches Schreiben, ist ja ein Talent, das rostet, wenn es rastet.
Es ist schon so, wie es Hemingway einst formulierte. Kunst ist 10 Prozent Inspiration und 90% Transpiration.


Thomas Rank: In welcher Art wird F.J. Strauß in diesem Programm in Aktion treten?

Helmut Schleich:Da sehr viele Fans mich stark mit der Figur Strauß verbinden, war es für mich eine zentrale Frage, wie ich mit diesem Charakter in meinem neuen Programm umgehe.
Heraus gekommen ist ein ebenso scharfzügiger wie ehrlicher Strauß, der für sich final mit Bayern abrechnet. Eigentlich einer, aus dem sehr viel Schleich'sche Überzeugung spricht.

Thomas Rank: Sie bringen aber auch neue Charaktere auf die Bühne. Wie lange haben sie an den gearbeitet?

Helmut Schleich:Neue Charaktere ergeben sich bei mir zumeist zwangsläufig aus neuen Inhalten. Daher ist es nicht so sehr die Frage, wie lange ich einen neuen Charakter einstudieren muss, sondern was er zu sagen hat.Ich habe für das Programm mit dem Titel "Ehrlich" einfach noch einen brutalen Hund gebraucht. Und der ist neu.

Thomas Rank: Mit diesem dem 6. Programm feiern sie ihr 30 jähriges Bühnenjubiläum. Haben sie mit dem Erfolg gerechnet?

Helmut Schleich:Nicht gerechnet in dem Sinne, dass ich von vorne herein alles, was ich mache, darauf hin kalkuliert habe, aber hart gearbeitet habe ich daran schon und tue es noch immer.
Oben bleiben ist schließlich weit schwerer als nach oben kommen.

Thomas Rank:Wird es noch weitere Politiker in ihrem Programm geben?

Helmut Schleich:Nicht als parodierte Personen, aber als politische Inhalte auf jeden Fall.
"Ehrlich" ist sicher mein bisher politischstes Programm.

Thomas Rank:Die Allgäuer Zeitung schreibt über das Programm es sei das wohl bisher schärfste Programm. Sehen sie das auch so?

Helmut Schleich:Ja freilich.
Dadurch, dass es politisch UND persönlich ist, ist es auch ziemlich scharf mitunter. Kabarett ist ja nicht nur dazu da, dem Affen Zucker zu geben. Gerade in Bayern wird es heute leider zu oft mit Folklore verwechselt.

Thomas Rank: Was bieten sie dem Auditorium?

Helmut Schleich: Mich! Um nur einige zu nennen.


Thomas Rank: Warum lohnt es sich sie Live zu sehen?


Helmut Schleich: Leif is leif, oder so ähnlich...

Karten für beide Veranstaltungen gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.