Faszination Stimme Konzert der Musikschule am Sonntag, den 26.07.2015, um 17 Uhr in der Hofkirche

Auch Jakob Nistler, der derzeit beste Jungtenor Deutschlands, tritt beim Konzert der Gesangsklasse der Städtischen Musikschule in der Hofkirche auf. (Foto: Bernhard Weizenegger)
Zu einem Konzert der ganz besonderen Art lädt die Musikschule Günzburg am
kommenden Sonntag, 26.07.2015, um 17 Uhr in die Hofkirche Günzburg ein. Die
Gesangsklasse von Danuta Debski, u.a. mit den Gesangstalenten Jakob Nistler und Ronja Lunz, und Gäste präsentieren Stücke von Bach, Schubert, Verdi, Mike Oldfield, Robbie Williams, sowie aus „Die Zauberflöte“, „Les Misérables“ und viele andere.
Im Rahmen des Günzburger Kultursommers hat die Gesangsklasse von Danuta Debski der städtischen Musikschule unter dem Titel „Faszination Stimme“ ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, das den Zuhörern die Vielseitigkeit und die Möglichkeiten der Stimme auf faszinierende Art und Weise näherbringt.
Zur Aufführung kommen neben großen Klassikern von Bach, Mozart, Schubert und Verdi auch moderne Stücke von Mike Oldfield und Robbie Williams. Zudem werden Lieder aus dem Musical „Les Misérables“ und auch die berühmte Barkarole aus Hoffmanns Erzählungen zu hören sein.
Der Günzburger Jungtenor Jakob Nistler, der im vergangenen Jahr den Bundesentscheid von „Jugend musiziert“ gewonnen hat, und Ronja Lunz, die bereits beim Jazz-Rock-Pop- Konzert der Musikschule Anfang Juli mitgewirkt hat, sind dabei als Solisten am Werk und Ronja Lunz wird die Zuhörer sogar mit einer Eigenkomposition überraschen.
Umrahmt werden die Stücke mit Harfen-, Gitarren- und Orgelklängen, die besonders bei den drei schönsten Ave Marias, einem weiteren Highlight des Programms, zur Geltung kommen. Zum Abschluss kommt mit „Summertime“ vom Gershwin ein absoluter Sommerklassiker zur Aufführung und rundet das eindrucksvolle Programm ab
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.