Ein Weltstar hinter Klostermauern-Katie Melua gab in Ulm /Wiblingen ihr einzig(artiges)es Konzert- Rund 2000 begeisterte Zuschauer erleben einen Herbstabend mitten im Sommer-Standing Ovations

Weltstar Katie Melua bei ihrem Auftritt im Wiblinger Klosterhof
Im weißen Kleid und nur mit Gitarre kam der Weltstar Katie Melua bei ihrem einzigen Konzert im Klosterhof in Ulm/ Wiblingen auf die Bühne und verzauberte rund 2.000 Besucher mit ihrer Musik. Das Auditorium erlebte einen Zauberhaften Abend ,trotz der kühlen Temperaturen.
Songs an einem Sommerabend hätte man das Konzert von Katie Melua und ihrer dreiköpfigen Band überschreiben können. Trotz strömenden Regens eine Stunde vor Konzertbeginn hatte Petrus ein Einsehen und schloß die Pforten, so das das Auditorium wenigstens trocken, wenn auch bei kalten Temperaturen einen Konzertabend der Extraklasse mit Weltstar Katie Melua erleben durften. Doch vor die gebürtige Georgierin gegen 20.50 Uhr auf die Bühne kam, spielte das Ulmer Jazz-Pop Duo Blue Notes, die einen Wettbewerb um den Auftritt gewonnen hatten. Das Duo stimmte mit ihrer Musik auf den Topact des Abends ein.
Dann kam die 1984 geborene die von Mike Batt entdeckt wurde und mit Jamie Cullum ihr erstes Duett sang auf die Bühne. Im weißen Kleid und nur mit Gitarre sang sie ihren ersten Song " Diamonds are Forever".Katie Melua selbst spielte auf der Bühne Gitarre und Klavier. Ihre vornehmlich ruhigeren Lieder gaben dem Klosterhof eine einzigartige Atmosphäre.Besonders erwähnenswert ist ihre Version eine Gänsehautversion des Simon& Garfunkel Klassikers " Bridge over Troubled Water". Ihre Stimme und die spärliche Instrumentierung( Drums, Keyboard,Gitarre) verliehen dem Klassiker ein Musikalisch neues Gesicht.Gegen Schluß des offiziellen Teiles wurde die Musikerin und ihre Band dann noch etwas rockiger. Nach knapp 75 Minuten wollte sich die Musikerin vom Publikum verabschieden. Blumen, die sie vom Publikum bekam und Standing Ovations verhinderten dies. Als Zugabe gab es natürlich den Megaseller" Nine Million Bycicles". Alles in allem bekamen die Zuschauer ein megastarkes Konzert einer Künstlerin geboten deren Ausstrahlung und Stimme einen Einklang boten, wie es ihn nur sehr selten gibt. Das war ein ganz großes Konzert, einer Musikerin die im Guinness Buch der Rekorde steht

Das tiefste Unterwasserkonzert das jemals stattgefunden hat



Der Weltstar erlangte am 3. Oktober 2006 Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Auf dem Boden der Bohrinsel Sea Troll in der Nordsee 303 Meter unter dem Meeresspiegel gab sie mit mehreren Liedern das Tiefste Unterwasserkonzert das jemals stattgefunden hatte.; es war das bis dahin tiefste Unterwasserkonzert, das jemals stattgefunden hatte.
Wer sich jetzt ärgert, dieses einmalige Event verpasst zu haben, der sollte sich Tickets für die Nokia Night of the Proms Tickets besorgen. Katie Melua wird bei diesem Event mit dabei sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.