Die Platte ist etwas ganz besonderes- Unheilig legt mit dem Album " Gipfelstürmer" ein Album der Spitzenklasse vor

Unheilig mit seinem letzten Album (Foto: Erik Weiss)
 
(Foto: Erik Weiss)
Die Fans von Unheilig haben es schon rot im Kalender stehen. Am kommenden Freitag, den 12.12 erscheint das meiner Ansicht nach bisher beste und (leider) letzte Album von Unheilig. Ich habe mir das Album unter die Lupe genommen. Herzlichen Dank an alle beteiligten Stellen die uns bei der Realisierung dieser Artikel unterstützt haben.

Kommentare wie " Grandios, ein wahres Meisterstück, oder wie eine Userin schreibt: Ein wenig Wehmut mischt sich darunter", läßt nur zu gut erahnen wie Facebook Nutzer über das neue Album sich ihre Gedanken gemacht und ausgetauscht haben.Das sind nur einige Meinungen. Ich persönlich habe mich sehr gefreut und mir ging es wie viele anderen FB Nutzern, sie können/konnten es kaum erwarten. Unheilig hatte auf der FB Seite sieben Titel freigeschaltet, auch einige Piano Versionen gibt es auf Youtube.Auf dem Portal hat es unter anderem Piano Versionen von " Glück auf das Leben" und " Wir sind Gipfelstürmer". Ich habe mir das gesamte Album angehört, und muß sagen, in den drei Jahren die der Graf an den Texten und an der Musik gearbeitet hat, hat er ein Hammeralbum zusammengestellt.Meiner Ansicht nach ist es das beste Album aller Zeiten.
Schon die Single " Zeit zu gehen", sprach deutlich Bände was der Graf mit dem Album schaffen möchte. In dem Text dankt er ja bekanntlich seinen Fans, für das was er in den letzten 15 Jahren erleben durfte.Bereitsder erste Titel der mit dem Pfeifen einer Dampflokomotive beginnt, zeigt dem Hörer wohin die Musikalisch letzte Reise hingeht. Der zweite der sechzehn Songs"Hinunter bis auf das Eis geht in die Richtung aus der der Graf kam.Mit seiner dunklen Stimme, Rockig aber nur gut kann man über diesen Song sagen. Die Singleauskopplung" Zeit zu gehen", ist der Grandiose Höhepunkt nicht nur Musikalisch sondern auch Textlich. Darin heißt es unter anderem , das es Zeit ist zu gehen, wenn es am schönsten ist. Dieses Lied wird bei den Konzerte mit Sicherheit beim Auditorium für Tränen ( und vielleicht auch beim Graf selbst) für Tränen sorgen.Man kann aber damit rechnen, daß dies nicht nur beim Graf so sein wird.
Der nächste Song " Die Weisheiten des Lebens , auch ein sehr schöner Rockiger Song" geht Textlich unter anderem auf die Lehren der Geschichte ein. Unter anderem heißt es " Freunde erkennt man in der Not". ( Wie recht er doch hat Anmerkung des Autors). Etwas ruhiger wird der fünfte Song " Zwischen Licht und Schatten, Instrumental sehr spärlich aber gut begleitet, spricht der Song von Dankbarkeit. Während der nächste Titel" Glück auf das Leben", von Zusammen Tränen weinen und Siege feiern spricht, greift der Graf im nächstenTitel "Wie in den guten alten Zeiten", ein sehr rockiger Song, die guten alten Zeiten wieder auf.
Der achte Song " Alles hat seine Zeit", befasst sich Textlich damit, das es manchesmal hilft an seine Träume zu glauben.Musikalisch ist der Song auch eher ruhig.
Rockig dagegen ist der Song " Echo". Einfach nur gut kann man dazu sagen.
Eine Knallernummer die man sich gut als nächste Singleauskopplung vorstellen kann, ist " Der Berg". "Jeder geht seinen Berg hinauf und spürt, daß er nicht alleine ist. Diese Rockige Nummer ist sehr gut als Nachfolgesingle geeignet.
Musikalisch geht bei Goldrausch die Post richtig ab. Im 12. Titel beschreibt er den Helden für einen Tag der er am liebsten wäre. ( Für den Autor und ich denke auch für seine Fans ist der der Musikalische Held des Jahrhunderts)
Während " Dem Himmel so nah eine eher rockige Nummer ist, wartet mit "Wir sind die Gipfelstürmer" auf die Fans eine Meganummer, die sich wiederum durch die tolle dunkle Stimme des Grafen auszeichnet.Das vorletzte Stück " Hand in Hand" ebenfalls ein Rockiges Stück beschreibt das Gehen des Weges.Mit einem Outro von " dem Song " Der Gipfelstürmer, endet ein Album das in sehr vielen CD Schränken ein Zuhause finden wird. Alles in allem hat der Graf mit der CD ein Megaabschiedswerk geschaffen, daß in die Deutsche Musikgeschichte eingehen wird.Ich werde auf jeden Fall schauen, daß ich den Graf noch einmal Live erleben kann. Vielleicht wird ja noch eine DVD erscheinen. Ich bin mir sicher, die würde viele Abnehmer finden. Wer das Album hört, der wird überzeugt sein, daß viele die letzten zwei Titel ,nämlich zusammen mit anderen Fans " Hand in Hand" den Weg mit dem Grafen und vielen anderen Fans zum Gipfel vielleich nicht hinaufstürmen, aber erklimmen werden. Bei aller Traurigkeit das der Graf sich zurückzieht, darf man nicht nur Traurig sein, daß er seinen Musikalischen Weg bis zum Ende jetzt geht, sondern auch dankbar sein, daß wir ihn haben durften. Denn der Graf hört auf aber seine Musik ist Unvergänglich,und dazu gehört auch dieses Album. Ein Grandioses. Und eines noch werdie Möglichkeit hat, Tickets sichern und zwar schnell. Es lohnt sich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
58.759
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 07.12.2014 | 20:33  
16.024
Thomas Rank aus Günzburg | 07.12.2014 | 20:40  
58.759
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 07.12.2014 | 21:00  
7.696
Claus Stricks aus Burgdorf | 11.12.2014 | 07:34  
58.759
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 11.12.2014 | 18:41  
16.024
Thomas Rank aus Günzburg | 12.12.2014 | 10:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.