Der Schlossplatz rockt vier Tage lang Günzburger Kultursommer: Open Air „on the rocks open“ vom 30. Juli bis 2.August

We will rock you: Nach den großartigen Konzerten der Vorjahre legen Jürgen Gerstmayer (links) und Joachim Jaitner (nicht im Bild) mit dem vierten „on the rocks open“ noch eine Schippe oben drauf. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Sparkassendirektor Walter Pache freuen sie sich auf vier Tage Festivalstimmung auf dem Schlossplatz. (Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg)
 
Bonfire wird am kommenden Freitag auf dem Günzburger Schloßplatz rocken (Foto: Agentur)
Wenn Günzburg vom 30. Juli bis 4. August zum vierten großen „on the rocks open“-Festival lädt, tanzt, wippt und rockt die Altstadt. Auf dem Open-Air-Festival geben sich Altmeister des Hardrocker, Rock’n‘Roller und Blasmusikanten die Klinke in die Hand. Die Veranstalter, Jürgen Gerstmayer und Joachim Jaitner, haben sich bewusst für die breite Mischung entschieden. „So kann jeder Musikfan auf seine Kosten kommen“, sagt Jaitner, der das Rockfestival gemeinsam mit dem Gastronomen Jürgen Gerstmayer 2012 ins Leben gerufen hat.
Seitdem hat sich das Rock-Festival gut etabliert und ist inzwischen eine feste Größe im Günzburger Kultursommer. „Mit dem Rock-Festival bieten wir eine tolle Ergänzung zum restlichen Musikprogramm“, betont Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. „Es ist gerade die bunte Mischung, die unseren Kultursommer so besonders macht.“ Deshalb unterstützen die Stadt Günzburg und die Sparkasse Günzburg-Krumbach das viertägige Rock-Spektakel auch finanziell. „Die Open-Air-Konzerte auf den historischen Plätzen der Günzburger Altstadt sind jedes Jahr echte Highlights“, betont auch Sparkassendirektor Walter Pache. Die Rockkonzerte bringen Abwechslung in den städtischen Veranstaltungskalender, so Pache.
Als Veranstaltungsort haben sich die Macher wieder für den Schlossplatz im Herzen von Günzburg entschieden. „Die Kulisse und die Atmosphäre sind für Rockkonzerte einfach ideal“, schwärmt Joachim Jaitner. Das findet auch Jürgen Gerstmayer: „Ich kann mir keinen besseren Ort für ein Open Air vorstellen. Mitten in der Innenstadt, aber trotzdem räumlich abgeschlossen.“
Den Auftakt des Festivals bildet am Donnerstagabend, 30. Juli, das Konzert von Rob’n’Roll. Das Akustik-Duo spielt Rock’n‘Roll aus vier Jahrzehnten Musikgeschichte. Dabei spielen die beiden Musiker Oldies und Evergreens der Sechziger und Siebziger Jahre ebenso wie Lieder der Neuen Deutschen Welle, Classic Rock der Achtziger und machen auch vor modernen Rocknummern der Gegenwart nicht Halt.
Am Freitag, 31. Juli, gibt es gleich zwei Mal etwas auf die Ohren: Mission Rock’n’Roll spielen ab 19.30 Uhr Rockklassiker der Sechziger bis Neunziger Jahre. „Dabei geben die Musiker nicht nur Gassenhauer zum Besten, sondern auch ausgefallenere Stücke, die vor allem das Herz der eingefleischten Rock-Fans höher schlagen lassen dürften“, beschreibt Jürgen Gerstmayer. Um 21 Uhr übernehmen dann Bonfire die Bühne, deren Sound durch gewaltige Chöre und harte Drums geprägt ist. Mit der unverwechselbaren Stimme von Frontmann David Reece hat es das neue Album auch in die Charts geschafft.
Voltraid und Barock übernehmen am Samstag, 1. August, das Mikrofon. Voltraid lockt mit groovigen Eigenkompositionen im Stile des klassischen Gitarrenhardrocks. „Alle Headbanger sollten sich diesen Termin nicht entgehen lassen“, sagt Joachim Jaitner. Mit der AC/DC Tribute Band Barock holen Joachim Jaitner und Jürgen Gerstmayer später am Abend alte Bekannte nach Günzburg. Die Hardrocker sind der Beweis dafür, dass es nicht viel mehr als Gitarren und eine rauchige Stimme braucht, um den „australischen Kult“ auf die Bühne zu bringen.
Am Sonntag, 2. August, stehen gleich drei Termine auf dem Programm: Den Anfang macht um 9.30 Uhr die Stadtkapelle Günzburg, die die gesamte Bandbreite ihres Blasmusik-Repertoires anbieten werden. „Auch Liebhaber von Filmmusik und Musicals kommen auf ihre Kosten“, so Gerstmayer. Ab 19.30 Uhr zeigen die sieben Musiker von Schlips eine Auswahl ihres bunten und überraschenden Repertoires. Den Abschluss der viertägigen Konzertreihe übernimmt die Queen-Tributeband Queen Kings, die beim Musical „We Will Rock You“ sogar mit Queen selbst auftrat.
Karten für die Konzerte sind im Forum am Hofgarten in Günzburg, im On the Rocks in der Hofgasse in Günzburg oder per Mail unter tickets@ontherocksopen.de erhältlich. Weitere Informationen unter: www.ontherocksopen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.