Daniela Böhm: „Diese Welt wäre arm, wenn es keine Tiere gäbe“- Ein Interview mit der Tochter des Schauspielers Karlheinz Böhm, die kürzlich ihren ersten Roman veröffentlicht hat.

Daniela Böhm. Die Tochter des Schauspielers Karlheinz Böhm hat ihren ersten Roman veröffentlicht. Ein Interview mit der Autorin (Foto: Privat)
 
Das Buchcover zum ersten Roman von Daniela Böhm (Foto: Privat)

Vor Kurzem erschien der erste Roman von Daniela Böhm, der Tochter des Schauspielers Karlheinz Böhm, mit dem Titel „Die sechs magischen Steine“. In dem 245-seitigen Buch geht es um vier Tiere, die vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen. Sie müssen die magischen Steine finden, denn die Welt und ihre Bewohner, vor allem die Tiere, brauchen dringend Hilfe. Über das Buch und wie ihr leider verstorbener Vater sie beeinflusst hat, habe ich mit Daniela Böhm ein Interview geführt.

Thomas Rank: Ihr kürzlich verstorbener Vater hat ja die Organisation „Menschen für Menschen„ gegründet. Wie geht es mit der Organisation jetzt weiter?

Daniela Böhm: Der größte Herzenswunsch meines Vaters war es, dass sein Lebenswerk auch nach seinem Tod mit der gleichen Kraft weitergeht. Das ist auch ein Herzenswunsch von mir. Die Vorwürfe eines Großspenders aus dem vergangenen Jahr haben sich als unhaltbar erwiesen und Menschen für Menschen hat das Spendensiegel des DZI weiter behalten.

Thomas Rank: Inwieweit hat Sie Ihr Vater in Ihrem Leben beeinflusst?

Daniela Böhm: Ich glaube, dass er mich mit seinem Engagement in dieser Welt sehr beeinflusst hat. Dieser enorme Einsatz von ihm bis ins hohe Alter für die Menschen in Äthiopien und gegen das Unrecht in dieser Welt. Sein Kämpfergeist hat mich sicher geprägt. Es ist ein Trost für mich bei diesem großen Verlust, dass er auf ein wirklich erfülltes Leben zurückblicken konnte. Vor ein paar Jahren hat er einmal zu mir gesagt, dass all der Ruhm und Erfolg als Schauspieler gering war im Vergleich zu dem Glück, das er gefunden hat, indem er den Menschen in Äthiopien helfen konnte. Das hat mich damals sehr berührt und tut es immer noch.

Thomas Rank: Ihr Vater setzte sich für arme Menschen ein, Sie setzen sich für die Tiere ein, und da kommen wir zu Ihrem ersten Roman, der kürzlich erschienen ist. In dem Buch gibt es vier tierische Hauptdarsteller. Ein weißer Adler, eine freche Ratte, ein einsamer Wolf und ein abenteuerlustiges Wasserschwein. Wie kam die Wahl auf die vier Tiere oder war das Zufall?

Daniela Böhm: Die vier Hauptfiguren sind hauptsächlich meiner Fantasie entsprungen. Andere Tiere in dem Buch entstanden teilweise beim Schreiben. So eine Geschichte entwickelt sich langsam und manchmal entstehen Figuren oder Begebenheiten auch direkt während des Schreibens.

Thomas Rank: Auf 245 Seiten erzählt der Abenteuerroman eine Geschichte voller Magie für große und kleine Leser. In dem Roman geht es auch um einen „düsteren Feind.“ Warum spielt der düstere Feind eine Rolle?

Daniela Böhm: Dieser Feind hat in dem Buch einen starken Symbolgehalt. Im wirklichen Leben ist es auch oft so, dass wenn man sich für eine gute Sache einsetzt, es nicht von allen Seiten akzeptiert oder gern gesehen wird. Das sieht man gerade in der Tierrechtsbewegung, da sind oftmals mächtige Lobbys am Werk. Warum ist es nur so schwer, dass diese Welt eine bessere wird, für alle Lebewesen? Auch in Bezug auf das Thema Umwelt, das in meinem Buch eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Ganz vieles hat leider mit dem Thema Macht und Geld zu tun.

Thomas Rank: Zwei Eulen spielen auch noch eine Rolle. Sie sind mit ihren Zauberkünsten mit dabei. Wie kommt man auf die Idee, Eulen zaubern zu lassen?

Daniela Böhm: Die Eule ist ein sehr mystisches Tier. Das brachte mich auf die Idee, die Eulen in dem Buch zaubern zu lassen. Jedes Tier in diesem Roman steht auch für bestimmte Aspekte oder Eigenschaften, in denen man sich als Mensch wiederfindet. Zum Beispiel Araun, der weise Adler. Vieles in unserer Welt ist wunder- und zauberhaft. Als Kinder haben wir an Zauberei geglaubt, Wunder waren selbstverständlich. Eigentlich ist diese ganze Welt ein magischer Ort, die gesamte Natur ist Magie. Jeder Baum, jede Blume ist zauberhaft. Im wirklichen Leben hört man Tiere natürlich nicht miteinander reden, so wie in meinem Buch; es ist ja auch ein Fantasy- und Abenteuerroman. Doch wie sie untereinander kommunizieren, das wissen wir Menschen ja kaum, aber sie tun es, da gibt es schon vieles an Forschungen. Ich denke, wir sollten versuchen, allen Lebewesen mehr Respekt und Achtung entgegenzubringen; nur weil wir sie nicht verstehen und sie ganz anders sind als wir, heißt das noch lange nicht, dass der Mensch das Recht hat, sich über sie zu stellen. Er trägt einfach nur mehr Verantwortung.

Thomas Rank: Sie haben bisher vier Bücher geschrieben. Darunter eines über Tierschicksale. Jetzt der erste Tierroman. Warum ein Roman?

Daniela Böhm: Nach zwei Büchern mit Kurzgeschichten und einer lyrischen Erzählung entstand der Wunsch, einen spannenden Roman über Tiere zu schreiben. Es war eine Herausforderung, aber auch die pure Freude am Schreiben.

Thomas Rank: Wie lange war das Buch in Arbeit?

Daniela Böhm. Ich habe mit Unterbrechungen anderthalb Jahre an dem Buch gearbeitet. Ende 2012/ Anfang 2013 habe ich angefangen.

Thomas Rank: Wie kam die Idee zu dem Buch?

Daniela Böhm: Die Idee entstand aus dem Wunsch heraus, das diese Welt für die Tiere eine bessere wird; das war schon bei meinem letzten Buch so. Doch diesmal wollte ich etwas schreiben, das in eine positive Richtung geht.

Thomas Rank: Sie widmen einen großen Teil ihrer Freizeit den Tierrechtsinitiativen. Was bedeuten Tiere für Sie?

Daniela Böhm: Manfred Kyber hat gesagt: „Die Tiere sind die jüngeren Geschwister des Menschen.“ Das ist auch mein Credo. Tiere sind unsere Mitgeschöpfe. Wie arm wäre diese Welt, wenn es keine Tiere gäbe! Viele Menschen denken leider immer noch, dass sie über den Tieren stehen und sie deshalb gebrauchen, ausbeuten und töten können. Der Mensch vergisst dabei, dass die Tiere schon lange vor ihm auf diesem Planeten waren. Er hat einfach nicht das Recht dazu. Diese Welt ist für alle da, nicht nur für die Menschen.

Thomas Rank: Wie viele Tiere haben Sie?

Daniela Böhm: Meinen Hund Tino aus einem süditalienischen Tierheim und außerdem noch zwei Kaninchen und einen Hamster.

Thomas Rank: Zurück zu Ihrem Buch. Für welches Alter ist das Buch?

Daniela Böhm: Das Buch ist ab 10 Jahren eigentlich für jedes Alter geeignet. Für große und kleine Leser, die sich auf ein spannendes und ungewöhnliches Abenteuer voller Magie einlassen möchten.

Thomas Rank: Könnten Sie sich vorstellen, Lesungen zu machen?

Daniela Böhm: Ja, natürlich, das würde ich gerne tun. Ich denke, das Buch eignet sich gut für eine Lesung, sowohl beim älteren als auch beim jüngeren Publikum.

Thomas Rank: Was möchten Sie den Lesern zum Schluss ihres Buches mit auf den Weg geben?

Daniela Böhm: Ich würde mir wünschen, dass sich die Menschen, vor allem die Erwachsenen, den Glauben an eine bessere Welt bewahren. Dass es möglich ist, für alle, wenn wir uns dafür einsetzen und daran glauben. Jeder kann etwas tun, damit diese Welt eine bessere wird, das ist sicher ein Teil der Botschaft dieses Buches.


Einen schönen Trailer gibt es hier


Weitere Infos zum Buch gibt es hier
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
12 Kommentare
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.07.2014 | 15:22  
26
Dietrich Schwägerl aus Ottobrunn | 12.07.2014 | 10:03  
2.264
Gerd Szallies aus Laatzen | 12.07.2014 | 11:07  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.07.2014 | 18:40  
2.264
Gerd Szallies aus Laatzen | 12.07.2014 | 20:57  
26
Dietrich Schwägerl aus Ottobrunn | 13.07.2014 | 08:36  
2.264
Gerd Szallies aus Laatzen | 13.07.2014 | 09:45  
26
Dietrich Schwägerl aus Ottobrunn | 13.07.2014 | 10:22  
2.264
Gerd Szallies aus Laatzen | 13.07.2014 | 11:39  
26
Dietrich Schwägerl aus Ottobrunn | 13.07.2014 | 16:29  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.07.2014 | 18:15  
2.264
Gerd Szallies aus Laatzen | 14.07.2014 | 10:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.