Alle Instrumente auf einen Streich Städtische Musikschule: Tag der offenen Tür wieder sehr gut besucht-Gleixner:Die Resonanz war überwältigend

In der Musikschule spielen sie gemeinsam die erste Geige: Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und zahlreiche Schulinteressierte beim Geigen-Schnupperkurs. „Die Resonanz war überwältigend“, freut sich Musikschulleiter Jürgen Gleixner. (Foto: Musikschule Günzburg)
Viel los war am Wochenende beim „Tag der offenen Tür“ in der Städtischen
Musikschule. Rund 200 Kinder und Erwachsene kamen, um die Klassenräume zu
inspizieren, mit Lehrern ins Gespräch zu kommen und Instrumente auszuprobieren. „Die Resonanz war überwältigend“, resümiert Musikschulleiter Jürgen Gleixner. „Dass so viele Menschen Interesse an einer musikalischen Ausbildung haben, freut mich über die Maßen.“
Beim Tag der offenen Tür stand in diesem Jahr die Geige besonders im Fokus. Bei einem Streichkonzert, einer Geigenausstellung und einer gemeinsamen Probestunde lernten die Besucher die vielen Facetten des Instruments kennen. Auch alle anderen Instrumente standen zum Ausprobieren zur Verfügung und konnten unter der fachlichen Anleitung der Musikschullehrer getestet werden. „Unser Ziel war es, unsere Begeisterung fürs Musizieren mit den Menschen zu teilen. Und ich glaube, das ist uns auch gelungen“, sagt Gleixner.
Viele Besucher hätten die Angebote rund um die Streichinstrumente wahrgenommen. „Einer der Höhepunkte für alle Besucher war das Streichkonzert“, berichtet Gleixner. Das „Zigeunerorchester Zigan“ hatte unter Anleitung des neuen Geigenlehrers Berthold Guggenberger die ganze Bandbreite an folkloristischer Streichmusik zum Besten gegeben.
Bei einer gemeinsamen Schnupperstunde mit Oberbürgermeister Gerhard Jauernig konnten sich die Besucher außerdem an rund 40 Schülerinstrumenten versuchen. „Die Musikschule hat mit den Schnupperstunden einen hervorragenden Weg gefunden, Schulinteressierten einen unbeschwerten und gleichzeitig praxisnahen Einblick in den Musikunterricht zu bieten“, lobte der Rathauschef. Auch an die ganz Kleinen hatte das Team um Jürgen Gleixner gedacht: Bei einer Tanzvorführung der musikalischen
Früherziehung mit Anni Weinig konnten Eltern und Großeltern hautnah miterleben, was Musik schon bei den Kleinsten bewirkt.
Der Musikschulleiter hofft, dass dem Tag der offenen Tür viele Neuanmeldungen folgen: „Das Interesse ist da: Die Nachfrage bei den Streichinstrumenten war riesig und auch die
Blasinstrumente erleben gerade einen neuen Boom“, fasst Jürgen Gleixner zusammen. Die Musikschule bietet ab Oktober neue Kurse an. Anmeldungen sind noch bis Mitte Oktober möglich. Der neue Kurs „Mutter & Kind (ab 18 Monate)“ findet ab Oktober immer dienstags um 10.15 Uhr statt, die Musikalische Früherziehung (Kinder im Vorschulalter)
immer dienstags um 14.45 Uhr. Weitere Angebote können telefonisch erfragt werden unter Tel. 08221/1806.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.