7. Rosenheimer Sommerfestival, Fr 14. bis Sa 22. Juli 2017-Z Z TOP KOMMEN UND SÖHNE MANNHEIMS KOMMEN-TICKETS AB SOFORT IM VORVERKAUF

ZZ Top (Foto: Veranstalter)
 
Mark Forster
 
Milow (Foto: Homerun Records)
  Es ist wie ein Sommermärchen, das jedes Jahr spannender wird: Das Rosenheimer Sommerfestival geht ins siebte und sicherlich nicht verflixte Jahr! Vielmehr hat sich das mitten in der Stadt, aber doch so lauschig im Grünen gelegene Rosenheimer Woodstock mit der amtlichen Open Air-Bühne und den fast durchwegs ausverkauften Konzerten als absoluter Festivalliebling des Südens etabliert.
Internationale Rockstars, deutsche Chartbreaker, die angesagtesten Newcomer ober kurz: die ganz „Großen“ kommen vorbei, spielen vor einer begeisterten Zuschauermenge, fühlen sich auf und hinter der Bühne pudelwohl und wollen alle wieder kommen. Das Lineup für den Rosenheimer Festivalsommer 2017 rumpelt wie ein Beben durch die Szene, liest sich wie das „who is who“ der internationalen Stars und hat aus vielen Genres für alle Generationen etwas zu bieten.
Wo beginnen? Vielleicht mit dem Abschlußabend am 22. Juli, wenn es mit den Texanern ZZ Top knackigen Bluesrock auf die Ohren gibt und die Wüstenrock-Bartkäuze einen Phon-Orkan zwischen Alpen und München entfesseln werden, den einzigen 2017 im Süden. Das legendäre Trio um Billy Gibbons, Dusty Hill und den ironischerweise bartlosen Frank Beard begeistert das Publikum seit 1969 mit ihren unvergessenen Hits wie "Rough Boy" oder "I Thank You".
Mit Mark Forster und Michael Patrick Kelly haben sich zwei deutsche Superstars angekündigt. Der sympathische Liebling Forster („Voice for Kids“) hat als Opener des Festivals am 14. Juli 2017 sein neues Album „Tape“ mit im Gepäck, das nahtlos an den Erfolg von „Bauch und Kopf“ anknüpft. Bereits die erste Single „Wir sind groß“ enterte Platz 1 der Airplay Charts.
Auch Michael Patrick Kelly, der schon im jugendlichen Alter mit der Kelly Family vom Straßenmusiker zum Stadion-Act wuchs, geht 2017 mit „Sing meinen Song“ und neuem Album auf große Tournee!  Am 19. Juli 2017 wird er es dem Rosenheimer Publikum präsentieren. Und welche Ehre für Max Giesinger an diesem Abend mit Michael Patrick Kelly die Bühne teilen und den Abend eröffnen zu dürfen. Selbst schon auf dem Weg zum Star unter den Newcomern, hat der sympathische Karlsruher die Musiklandschaft im Sturm erobert.
Lang ersehnt ist die Reunion der Söhne Mannheims in der Originalbesetzung von 1995. Nächstes Jahr ist es soweit! Die stimmgewaltige Kombo geht 2017 mit neuem Album „MannHeim zu Dir“ und Xavier Naidoo auf Tournee. Als Tourstop im Süden haben sie sich das Rosenheimer Sommerfestival ausgesucht! (20. Juli)
Auf „Kaisermania“-Tour geht im nächsten Sommer Roland Kaiser. Am 18. Juli wird die stets gut gelaunte Schlagerlegende mit seiner Band ein zweieinhalbstündiges Feuerwerk aus aktuellen Hits und unverwüstlichen Klassikern abfeuern. Last but no least dürfen sich alle Fans auf Milow freuen, den charismatischen Songschreiber mit der unverwechselbar weichen Stimme, den großartigen Hooks und den gehaltvollen Texten, der am 21. Juli ebenfalls sein neues Album “Modern Heart” im Gepäck hat.
DAS Highlight der letzten Jahre bleibt an Bord: Den für alle Veranstaltungen gültigen und übertragbaren Festivalpass gibt es für 120,- bei ausgewählten Geschäftsstellen der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, online unter www.spk-ro-aib.de, bei der Sparkasse Wasserburg und beim OVB (Eintritt nur einmal am Tag). Die Tagestickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen, sowie unter www.muenchenticket.de bzw. www.eventim.de.
Das gesamte Programm auf den folgenden Seiten oder unter www.rosenheim-sommerfestival.de
Fr, 14. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (42,-€ / 37,-€ (erm.)), Einlass: 17.00 Uhr
19.00 Uhr support
20.30 Uhr Mark Forster – Tape Live Open Air 2017

Mark Forster mit neuem Album „Tape“.

Mit seinem Song „Au Revoir“ gelang dem damaligen Newcomer Mark Forster 2014 ein absoluter Überraschungshit. Er legte mit „Flash mich“ und dem Platin-Album »Bauch und Kopf« nach. Im Herbst erschien sein drittes Album »Tape«. Bereits die erste Single »Wir sind groß« konnte direkt an den Erfolg von »Bauch und Kopf« anknüpfen und landete auf Platz 1 der Airplay Charts.
Eine zwölfköpfige Straßen-Brassband in New Orleans war Forsters Impuls für seine sprichwörtlich musikalischen Reise auf „Tape“. Die führte ihn und seine Produzenten Ralf Christian Mayer und Daniel Nitt von ersten Aufnahmen im spanischen Motril über London, New York und Teneriffa schließlich nach Berlin, wo Forster die Produktion abschloss. Wohl auch aufgrund dieser Eindrücke zeigt »Tape« neben den gewohnt melancholischen Tönen einen fröhlichen, gelösten Mark Forster.
 „Tape“ ist ein Album, das in verschiedene Richtungen ausbricht. Ganz in der Tradition klassischer Mixtapes arbeitete Forster das erste Mal mit HipHop-Produzenten zusammen. Gemeinsam gelingt es ihnen, Forsters Vision von Brass- und Gospel-Elementen und Streichern in eine lebendige zeitgemäße Form zu übersetzten, die Hip-Hop und Pop gleichermaßen huldigt. „Tape“ ist für all jene, die schon lange kein Tapedeck mehr haben (oder nicht einmal mehr wissen, was das ist) eine Erinnerung daran, wie schön es ist vor dem Radio zu sitzen und wie zufällig Lieder fürs Leben zu entdecken. Denn »Tape« ist mehr als voll davon. www.markforster.de // www.facebook.com/markforsterofficial


Sa, 15. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (39,-€ / 35,-€ (erm.)), Einlass: 17.00 Uhr
19.30 Uhr Roland Kaiser – “Kaisermania” 2017 in Rosenheim
Die „Kaisermania“ um die Open Air-Konzerte von Roland Kaiser ist ungebrochen. Mit seiner Stimme und dem Sound seiner 12-köpfigen Band beglückte einer der größten deutschen Schlagerstars in der Festivalsaison 2016 mehr als 80 000 Fans. Im Juli 2017 darf auch der Süden der Republik die „Kaisermania“ genießen. Und zwar auf der Bühne des Rosenheimer Sommerfestivals.
Dort wird ein stets gut gelaunter Roland Kaiser mit seiner Band ein zweieinhalbstündiges Hitfeuerwerk aus aktuellen Hits und unverwüstlichen Klassikern wie „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Joana“ oder „Dich zu lieben“ abfeuern. Man darf sich schon jetzt auf die tolle Stimmung zwischen Mangfall und Hammerbach freuen, wenn die Fans aus dem Süden alle textsicher, gutgelaunt und in bester Partystimmung in der untergehenden Sonne mitsingen, tanzen und feiern werden. Ausgewählte Open Air-Bühnen und die Freude von Roland Kaiser und seinen Fans ergibt diese ganz spezielle Mischung, die die „Kaisermania“ so besonders macht. Die vier Konzerte in Dresden waren in der Rekordzeit von nur neun Stunden restlos ausverkauft. Fans aufgepasst und schnell Tickets sichern! www.roland-kaiser.de

So, 16. Juli 2017 OVB-Familientag

Mo, 17. Juli 2017 // Di, 18. Juli 2017 - keine Veranstaltung


Mi, 19. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (35,-€ / 29,-€ (erm.)), Einlass: 17.00 Uhr
18.00 Uhr Max Giesinger – „Der Junge der rennt“ Open Air-Tour
20.00 Uhr Michael Patrick Kelly – Open Air-Tour 2017
Max Giesinger - „Der Junge, der rennt ‘‘ - Tour 2017
2016 kann wohl ohne Übertreibung als das Jahr des Max Giesinger bezeichnet werden. Ganz seinem Albumtitel entsprechend eroberte „Der Junge, der rennt“ die deutsche Musiklandschaft im Sturm und ein Ende scheint nicht in Sicht. „80 Millionen“, die erste Single aus seinem aktuellen Album, bringt es inzwischen auf über 15 Millionen Views bei YouTube und kletterte auf Platz 2 der deutschen Single Charts.
Schon mit seinem ersten Album „Laufen lernen‘‘ hat Giesinger gezeigt, dass in ihm ein Songwriter von hoher und eigenständiger Qualität steckt. Und er denkt stets nach vorn, hinterfragt, bleibt nicht stehen, will weiter kommen. Im September folgte Giesingers zweite Single „Wenn sie tanzt“. Nach einem umfangreichen Open-Air Sommer waren auch die Konzerte seiner Herbsttour weitestgehend ausverkauft. „Ich liebe es, viel unterwegs zu sein und kann eigentlich auch nicht zu lang an einem Ort bleiben“, sagt der sympathische Karlsruher über sich selbst. So wird es seine Fans freuen, dass seine Rastlosigkeit ihn auch 2017 für weitere Konzerte durch Deutschland und die Schweiz und auch auf das Rosenheimer Sommerfesival treibt.
www.maxgiesinger.de // www.facebook.com/maxgiesinge
Michael Patrick Kelly in 2017 mit „Sing meinen Song“ und neuem Album auf großer Tournee! 
Kaum ein Musiker hat eine so faszinierende Lebensgeschichte wie Michael Patrick Kelly. Schon im zarten Alter von zehn Tagen hatte er seinen ersten Bühnenauftritt und wuchs schnell zum Kinderstar. In den 90er Jahren steigerte sich "Paddy“s Popularität immens: Mit der Kelly Family kletterte er vom Straßenmusiker zum Stadion-Act. Als „Music-Man“ und Produzent der Band schrieb Michael Patrick Kelly einen Grossteil der Kelly-Songs, wie z.B. den Welthit „An Angel". Der überwältigende Erfolg zahlte sich in mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern und 48 Gold- und Platinauszeichnungen aus. 
2004 kehrt der charismatische Singer-Songwriter dem Showgeschäft den Rücken und begibt sich als Mönch auf eine sechsjährige Sinnsuche in ein Kloster. Zurückgezogen von der Öffentlichkeit studiert er Philosophie und Theologie. Seine behutsame Rückkehr zur Musik dokumentiert er auf seinem Solo-Album „Ruah“, auf dem er ausschließlich Songs präsentiert, die er im Kloster geschrieben hat. 2015 steigt das nächste Album „Human“ auf Platz 3 der deutschen Albumcharts und wird von einer ausgedehnten Europatournee begleitet.
2017 wird Michael Patrick Kelly so präsent sein wie schon lange nicht mehr: Er wird bei Sony Music ein neues Album veröffentlichen, bei der vierten Staffel von „Sing meinen Song“ (VOX) mitwirken und im Sommer und Herbst international auf Tournee gehen. www.Michael-Patrick-Kelly.com

Do, 20. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (49,50-€ / keine Ermäßigung), Einlass: 17.00 Uhr
18.30 Uhr Henning Wehland
20.00 Uhr Die Söhne Mannheims - MannHeim zu dir Open Air 2017
Die Söhne Mannheims in Originalbesetzung mit Xavier Naidoo – MannHeim zu dir – Festivaltour support: Henning Wehland
Lang ersehnt ist die Reunion der Söhne Mannheims in der Originalbesetzung von 1995. Nächstes Jahr ist es soweit! Die stimmgewaltige Kombo geht 2017 mit neuem Album „MannHeim zu Dir“ sowie mit Xavier Naidoo und Rolf Stahlhofen auf gleichnamige Tournee. Als Tourstop im Süden haben sie sich das Rosenheimer Sommerfestival ausgesucht! Bereits im April 2017 soll die neue CD erscheinen, die derzeit im Studio produziert wird.
1995 gegründet, haben sich die Söhne Mannheims mit bisher fünf Studio-Alben, die alle die Charts stürmten, zahlreichen Hits und mit ausverkauften Tourneen seit über 20 Jahren zur absoluten Kultband entwickelt. Das liegt nicht zuletzt am unvergleichlichen Live-Feeling, das die Band und ihre Fans stets vom ersten bis zum letzten Beat verbindet. Rockig, kraftvoll, mit großer Leichtigkeit und trotzdem eindrucksvoll – so lässt sich die euphorisierende Wirkung der Band auf ihr Publikum beschreiben, die jedes Konzert der Söhne Mannheims zu einem unvergesslichen Ereignis macht.
Henning Wehland: Bevor er mit den Söhnen auf die Bühne geht, präsentiert der Mitmusiker der ersten Stunde sein erstes Soloprojekt. Er wurde mit den H-Blockx berühmt, ist seit mehr als 20 Jahren im Musikgeschäft und feiert noch immer Erfolge mit den Söhnen Mannheims. Und doch hat es bis zu diesem Jahr gedauert, ehe Henning Wehland seine ersten Stücke unter eigenem Namen veröffentlichte. Im November erschien sein Solodebütalbum "Der Letzte an der Bar". Das Video dazu hatte er bereits im September auf Youtube publiziert. Gibt es einen besseren Opener für die Söhne Mannheims als Henning Wehland? Nein!

Fr, 21. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (45,- € / 40,-€ (erm.)), Einlass: 17.00 Uhr
18.30 Uhr support
20.00 Uhr M I L O W – Modern Heart Tour (presented by Mario Mendrzycki)
Das Leben ist ein Fluss. Nur wer Neues wagt, kann wachsen. Das gilt auch für Milows neues Album „Modern Heart“. Für der belgischen Senkrechtstarter, der mit gefühlvollen Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“ oder „You And Me (In My Pocket)” dem neuen Jahrtausend längst seinen musikalischen Stempel aufgedrückt hat, ist es Wachstum auf hohem Niveau. Schließlich erreichte bereits sein erstes 2009 europaweit veröffentlichtes Album „Milow“ Platin- und Gold-Status in mehreren Ländern.
Der charismatische Songschreiber mit der unverwechselbar weichen Stimme avancierte mit großartige Hooks, gehaltvollen Texten und handwerklicher Perfektion zum Star neuer Prägung. Das hört man auch auf “Modern Heart”: „Wir leben in einer so vielseitigen Zeit“, sagt Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt. „Ich wollte mich öffnen, meinen Horizont erweitern, Einflüsse von R&B und HipHop zulassen.“
Für seine Verschmelzung von akustischen und elektronischen Klängern aus den verschiedensten Genres hat sich Milow mit einigen der kreativsten Köpfe der internationalen Musikszene zusammen getan. Dass ihm seine Vision gelungen ist, hört man innovativen Songs wie „The Fast Lane“, „Way Up High“, „Lonely One“ an und besonders bei der ersten Single-Auskopplung „Howling At The Moon“.
„Modern Heart“ will aber keine ausschließlich persönliche Selbstreflektion sein. Das Album, so der belgische Star, reflektiere auch die heutige Gesellschaft: „Einige Songs beschreiben das heutige Leben mit all unseren Ängsten, Zweifeln und Träumen. Das Album könnte der Soundtrack dieser Zeit sein.“ Doch selbst bei einer kritischen Bestandsaufnahme bleibt der ausgeschlafene Chronist auch ein „sentimentaler Typ“, wie Milow von sich selbst behauptet. „Ohne Emotionen funktioniert Musik für mich nicht“, sagt er, „das habe ich mir während des gesamten Produktionsprozesses immer wieder in Erinnerung gerufen.“

Sa, 22. Juli 2017 Konzert, unbestuhlt (49,50 € / keine Ermäßigung), Einlass: 17.00 Uhr
18.30 Uhr support
20.30 Uhr ZZ Top – Tonnage Tour 2017
21.55 Uhr Musikfeuerwerk

Bärte, Blues und Boogie sind ihre Markenzeichen, Texas ihre Heimat. ZZ Top, die kleinste Bigband der Welt, präsentiert in Rosenheim, als einzigem Tourstopp im Süden Deutschlands, eine Show mit allen Hits und Bestsellern ihrer 14 vergoldeten Alben und den Songs ihres aktuellen Albums „Futura“. Legendäre Hymnen wie „Cheap Sunglasses", „Sharp Dressed Man", „Legs" und „Helpless" werden dabei ebenso zu hören sein wie die Hits „Rough Boy", „I Thank You" oder „Pin Cushion".

ZZ Top haben sich mit ihrem simplizistischen, über alle Trends hinwegsetzenden Stil als Klassiker etabliert. Die drei Texaner faszinieren einfach mit ihrem echten, unverkennbaren Sound: rau, schmutzig und durchsetzt mit dem fettesten Blues, den eine Rockband je abgeliefert hat. Die Auftritte der Minimalisten des Rock'n'Roll werden als musikalische Delikatessen mit Witz und Situationskomik gefeiert.

Zehn Gitarrensaiten und ein Schlagzeug. Ein Minimum reicht Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard aus, um der allgemeinen Rockgigantomanie wirkungsvoll Paroli zu bieten. ZZ Top sind immer eine Klasse für sich, was die beiden Gitarristen Gibbons und Hill und ihr Drummer Beard vor einem begeisterten Publikum seit 1970 nachhaltig unter Beweis stellen. Die einzige Band im Rockzirkus von Weltruf, die selbst nach mehr als vier Jahrzehnten noch in Originalformation auf die Bühne kommt, geht auch nächstes Jahr unvermindert mit einer Energie zu Werke, der sich – vor allem bei Live-Auftritten – niemand entziehen kann. Der Sound der Texaner klingt einfach unverkennbar: ungeheuer kraftvoll und durchdrungen von Soul.

VVK-Stellen: VVK-Start ab 2. Dezember 2016. Den für alle Veranstaltungen gültigen und übertragbaren Festivalpass (Eintritt nur einmal am Tag) gibt es ab 2. Dezember 2016 für 120,- bei ausgewählten Geschäftsstellen der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling sowie online www.spk-ro-aib.de, der Sparkasse Wasserburg und beim OVB. Die Tagestickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.muenchenticket.de bzw. www.eventim.de .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.