Wahlplakate und Schaumschläger

Es zieht wieder jene Zeit ins Land. Jene Zeit in der das Volk seinem dekomakratischen polit-analphabetismus an den Tag legen darf. Ja es darf wieder ein Kreuzchen auf eine Liste mit Namen machen, die den meisten Wählern unbekannt sind. Im Gegensatz kennen die meisten Wähler dieses Ankreuzen nur das Kreuzchenmachen aus analphabebetischen Ländern, wo dies ein einzige Möglichkeit der politischen Bürgerbekunden bekundet. In solchen Ländern fehlen oft nicht nur Bleibstifte, ja man musste sich mangels Schreibstifte mit Stempelkissen und Daumenabruckfarbe behelfen.
Natürlich versuchten sich alle Wahlpropagandisten beim Wahlvolk ein Gesicht zu geben – landauf-, landab - bevorzug an starkt frequentieren Einfallsstrassen und natürlich auch an den gegenüberliegenden Staßeneinfallseiten. Da lächeln die Vertreter aller politischen Gruppierungen von ihren 1,0 x 0,6 Meter großen Werbeflächen. Andere unterwandern auch ihre Plakatansiedling ihrer Mitbewerber und versuchen mit subtil kleinerenn, etwa auf 60 x 30 Zentimetern aufzufallen.
Viele Kanditdaten versuchen das ehemals seriöse Erscheinesbildes eines Bankdangestellten zu umgehen, obwohl diese Berufsgruppe sein Lehman Bros., Bayern LB und Hypo Real Estate längt ihr finanzpolitisches Jungfernhäutchen eingebüßt haben. Mögen Sie in der Vergangenheit doch überwiegend Ihre Seriösität und Zuverlässig bei Ihren Ehrensold-bezügen verloren haben. Und was ist von Volksvertretreten zu halten, die gar versuchen in 3-4 Worten ein Wahlprogramm in Firn zu gießen?
Und schließlich das Mega-Riesen-Plakat in stolzen 4 Meter 50 Höhe und satten 2 Meter 50 Breite.
Ganz ohne Lächelgesicht – nur mit einem Wort in gewaltigen Lettern als Botschaft: „Schaumschläger“.
Endlich ! Endlich – denke ich bei mir. Traut sich so ein werbetechnischer Politeinfaltspinsel die Wahrheit zu sagen. Ja er verlässt sein Werbeplakat- Unisono – mehr noch: er outet sich mit dem Werbewort „Schaumschläger“ und begibt sich dorthin, wo ihn viele Wahler mit seiner ganzen Politikerschar gefühlt sehen.
Doch Schade. Mein Hauch von Euphporie verfliegt beim Näherkommen kann das „Schaum-schläger“-Riesenplakat. Es handelt sich dabei lediglich um die Reklamebotschaft eines Rasierkrem-Herstellers ….

© 2014
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.