Mit viel Schwung in einen gelungenen musikalischen Abend - Gospelchor Salvation präsentiert sein Konzertprogramm 2016 in der Kirche St. Jakobus

Der Gospelchor Salvation in der voll besetzten Kirche St. Jakobus
Einen andersartigen und sehr dynamischen Konzertauftakt lieferten in diesem Jahr die Sängerinnen und Sänger des Gospelchors Salvation der evangelischen Bekenntniskirche und sorgten dabei für eine kleine Überraschung. Wo sich der Chor die Jahre zuvor zu Beginn des Konzerts vor dem Altar aufstellten, um dann zusammen mit dem ersten Stück zu beginnen, nahm die Eröffnung in diesem Jahr der Chorleiter Tobias Leukhardt selbst in die Hand und stimmte alleine in das wohl allen bekannte Gospelstück „Every time I feel the spirit“ ein. Erst danach liefen die Chromitglieder singend und sehr schwungvoll in die voll besetzte St. Jakobus Kirche und begeisterten das Publikum mit ihrem facettenreichen und anspruchsvollen Programm. Mit dabei waren in bewährter Form gefühlvolle und fetzige sowie neue und altbekannte Gospelstücke, darunter „Soon an very soon“, „Walking down that glory road“ oder „Take me to the water“. Zu den Programmpunkten der besonderen Art zählten zweifelsohne die Stücke „I believe in God“, „Holy, Holy, Holy“ und „Lamb of God“, die einen Auszug aus der Gospelmesse von Robert Ray darstellen sowie die gefühlvolle Ballade „Shine your light“, die dieses Mal einem kürzlich verstorbenen, langjährigen Chormitglied gewidmet wurde. Beim diesjährigen A-cappella-Block mit dem neuen Stück „Awesome God“ und den weltbekannten Liedern wie „He´s got the whole world“ und „Somebody´s knocking“ konnten sich die Zuhörer von der Stimmgewaltigkeit des Gospelchors überzeugen und die Stimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass ohne Instrumente pur erleben. Die übrigen Stücke wurden von der sehr professionellen Band, bestehend aus Richard Klesitz an der Cajón, Jonathan Paule am Keyboard und Florian Hartz am Bass musikalisch unterstützt. In diesem Zusammenhang durfte auch Ralf Pfeiffer im Hintergrund nicht fehlen, der sich seit vielen Jahren um die gesamte Technik des Gersthofer Chors kümmert und mit einem hervorragenden Klang die Konzerte jedes Mal perfekt macht.
Kurz vor Ende dieser musikalischen Gospelreise wurde dem Publikum, das mit Hilfe des Welthits „Shout“ von The Isley Brothers aktiv mit einbezogen wurde, nochmals so richtig eingeheitzt. Auch den darauf folgenden Gospelklassiker „Oh happy day“ sangen alle Anwesenden stehend mit und gingen schließlich nach zwei weiteren Zugaben begeistert nach Hause. Wer diese Begeisterung weiterhin miterleben möchte und Lust hat, ein Teil dieses Gospelchors zu werden, ist jeden Donnerstag ab 20 Uhr zu den Proben im Gemeindesaal der evangelischen Bekenntniskirche herzlich eingeladen. Vor allem Männer werden händeringend gesucht.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.12.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.