Chocolat und Parfum - Gersthofer Jugendliche erkunden die "Düfte Frankreichs"

Stolz präsentieren die französischen und deutschen Jugendlichen ihre gemeinsamen Kreationen
Abwechslungsreiche Herbstferien in Frankreich konnten 12 Jugendliche aus Gersthofen vom 26. Oktober bis 2. November in der Partnerstadt Nogent-sur-Oise verbringen.
Im Zuge der jährlich stattfindenden Begegnungen - vom deutsch-französischen Jugendwerk finanziell unterstützt, was den großen Stellenwert des regelmäßigen Austauschs unterstreicht - war zuvor schon im Mai eine französische Jugendgruppe in Gersthofen zu Gast gewesen und dies war nun der Gegenbesuch.
Viele interessante Programmpunkte hatten die Gastgeber in Frankreich vorbeteitet. So gab es z.B. einen Workshop zum Thema "Comics", wobei die Teilnehmer selber bei der Gestaltung mitwirken durften. Naheliegendes Thema waren natürlich die nationaltypischen Klischees, die man dabei sehr gut auf's Korn nehmen konnte.
Ein Besuch in einem Museum für Jahrmarktskünste mit großartigen Karussells und Spielorgeln sorgte für viel Spaß, zumal man vieles selbst ausprobieren durfte. Tags darauf besuchte die Gruppe eine Chocolaterie. Dort wurde der komplette Werdegang von der Kakaobohne bis zur fertigen Praline demonstriert und natürlich auch getestet.
Nach der Besichtigung einer sehr alten Abtei mit Rosengarten stattete man einer nahe gelegenen Parfüm-Werkstatt einen Besuch ab. Die Jugendlichen konnten dort nach Belieben experimentieren und eigene Kreationen herstellen.
Ein Bastelnachmittag brachte etliche gelungene Gegenstände aus Fimo hervor, z.B. Schlüsselanhänger, Teelichter und vieles mehr. Außerdem wurden Tänze einstudiert, die am gemeinsamen Abschlussabend mit den Gasteltern vorgeführt werden sollten. Diese Aktivitäten sind besonders beliebt, weil dabei viel Gemeinsamkeit zustande kommt.
Eine Rundfahrt in Paris gehörte natürlich auch dazu, man besuchte Notre Dame und hatte Gelegenheit, im neuen Einkaufscenter AEROVILLE Souvenirs einzukaufen.
Der letzte Tag in der Familie endete mit einem gemeinsamen Buffet, den einstudierten Tanzeinlagen und viel guter Laune, bevor es am nächsten Tag früh morgens wieder in Richtung Deutschland ging.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.