Stimme und Sicht

"Einfamilienhaus" in einem der zahlreichen Slums (Foto: Museum San Salvador)
Weihnachtszeit – Spendenzeit. Zu keinem Zeitpunkt ist die Bereitschaft der Bürger so groß, karitative Projekte finanziell zu unterstützen. Ein unterstützenswertes Projekt, bei dem wirklich jeder Euro ankommt, wird gegenwärtig in der Kreissparkasse Gersthofen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Rahmen einer Wanderausstellung wird mit Hilfe des Muse de al Palatal y al Image, San Salvador, über das Leben des Erzbischofs Oscar Romero von El Salvador berichtet. Romero war ein Fürsprecher der Armen und kämpfte gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung in seinem Land. Er warb für Solidarität mit den Armen. Wegen seines Engagements wurde er am 24. März 1980 ermordet. Die Ausstellung mit dem Motto "Stimme und Sicht" informiert über Oscar Romero sowie die sozialen Verhältnisse in dem mittelamerikanischen Land. Ausdrucksvolle Farbbilder zeigen Land und Leute sowie Szenen aus dem Leben von Erzbischof Oscar Romero.

Die Pfarrei St. Jakobus beschäftigte sich intensiv mit der Person Romeros. In Anerkennung seiner Verdienste gründete sich im Juli 2002 das „Kuratorium El Salvador“, das u. a. seine Aufgabe im Sammeln von Spendengeldern sieht. Die Gelder werden für die Resozialisierung und Ausbildung von Straßenkindern verwendet. Außerdem wird der Ausbau der Infrastruktur in ländlichen Gegenden unterstützt. Weihbischof Chavez, ein Zeitzeuge von Romero, sowie Pater Martin Maier SJ, Gastdozent an der Katholischen Universität von San Salvador, garantieren, dass jeder Euro dem Spendenzweck gemäß verwendet wird.

Bei seiner Eröffnungsrede wies der stellvertretende Filialleiter der Kreissparkasse Gersthofen Christian Peitinger auf das breite Aufgabenspektrum der Kreissparkasse hin. Dazu gehöre auch der soziale Aspekt, der die Ausstellung in den Räumen der Kreissparkasse ermögliche. Pfarrer Ralf Gössl dankte der Kreissparkasse für die Überlassung des Raumes. Anschließend schilderte er kurz den Lebensweg Oscar Romeros, dessen Seligsprechung wahrscheinlich nächstes Jahr erfolgen soll. Barbara Seitz umrahmte die Veranstaltung musikalisch.

Die Ausstellung ist vom 5. November bis 10. November zu den üblichen Geschäftszeiten der Kreissparkasse Gersthofen, Bauernstraße 1, geöffnet. Spenden sind unter dem Stichwort „El Salvador“ der Katholischen Kirchenstiftung St. Jakobus Kontonummer 100021288, BLZ 72062152, willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.