Gedanken zum Beginn der Fastenzeit

Gersthofen: Pfarreiengemeinschaft | Darf's ein bisschen mehr sein? Das haben wir sicher schon mal beim Metzger gehört, wenn zu viel Wurst auf der Waage war. Zur Fastenzeit scheint dieser Satz nicht zu passen... Fasten bedeutet doch weniger und nicht mehr - oder?

"Leben und Tod lege ich dir vor, Segen und Fluch. Wähle also das Leben" - so ruft uns die Bibel zu (Dtn 30, 19).

Wir dürfen uns also für das Leben entscheiden; für das, was unserem Leben gut tut. Fastenzeit bedeutet also nicht WENIGER sondern MEHR! Wir dürfen MEHR Leben gewinnen.

Wenn wir in der Fastenzeit zu etwas NEIN sagen - dann nur deshalb, weil wir zu dem was uns und unserem Leben gut tut, JA sagen! Und dabei dürfen wir daran denken, dass Gott es gut mit uns meint!

Eine Fastenzeit, die uns wieder MEHR Leben schenkt, wünscht

Pfarrer Ralf Gössl
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.