„Schwabens größtes Volksfest“

Der Plärrer wird als „Schwabens größtes Volksfest“ angekündigt und beworben.
Die diesjährige Plärrer-Zeitreise - Motto “Es war einmal” - ist eine originelle Idee.
Vor der Toilette eines Bierzeltes staunte ich allerdings: da hatte sich der Festwirt
in altbairische Klotür-Beschriftungen mit „Buam“ und „Madln“ verstiegen, wohl nicht wissend, dass dies auf Schwäbisch „Buaba“ und „Mädla“ heißt. Vielleicht wollte der Bierzelt-Magnat etwas vom vermeintlich ach so tollen bayerischen „Mia san mia“ auf seinen Biertempel abstrahlen lassen. Oder er erhoffte sich Besucher aus den Gefilden östlich des Lech. Dann wäre er allerdings mit der Klo-Beschriftung in den wichtigsten Zuwanderer-Sprachen besser dran gewesen, stellen diese doch über 40% der Augsburger Stadtbevölkerung.

Ansonsten möchte ich gerne auf „Schwabens größtem Volksfest“ von altbairischen Floskeln verschont werden – egal ob beim Klo, der Speisekarte oder der Unterhaltungsmusik. Auch manche Journalisten sollten wissen, dass „O’zapft is“ im Schwäbischen „A’zapft isch“ heißt und mit einem Nasallaut beginnt. Diesen A-Nasal können Altbaiern übrigens nicht aussprechen. .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.