Nele will leben: Helferkreis organisiert Registrierungsaktion in Gersthofen

Wann? 03.07.2016 11:00 Uhr bis 03.07.2016 16:00 Uhr

Wo? Turnhalle Paul-Klee-Gymnasium, Schubertstraße 57, 86368 Gersthofen DE
v.l.: Gersthofens Bürgermeister Michael Wörle, Landrat Martin Sailer, Neles Stiefvater Andreas Unger, Sandra Unger (Mitglied der Initiativgruppe), Andrea Autenrieth (DKMS), Nicole Bohnet und Patricia Horner (Handball, TSV Haunstetten) sowie Robert Windt (Initiator der Registrierungsaktion)
 
Nele, 12 Jahre jung, hat Leukämie. Nur eine Stammzellenspende kann ihr Leben retten (Foto: Pressefoto)
Gersthofen: Turnhalle Paul-Klee-Gymnasium | Die 12-jährige Nele aus Stettenhofen (Gemeinde Langweid) hat Blutkrebs. Da nur eine Stammzellentransplantation ihr Leben retten kann, veranstalten ein Helferkreis aus Neles Umfeld und die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eine groß angelegte Typisierungsaktion. Diese wird am Sonntag, den 3. Juli von 11.00 bis 16.00 Uhr in der Turnhalle des Paul-Klee-Gymnasiums Gersthofen (Schubertstraße 57) stattfinden. Auf einer Pressekonferenz informierten die Initiatoren über die Aktion.

Jedes Jahr 33.000 neue Leukämiefälle

Laut Andrea Autenrieth, Aktionsbetreuerin der DKMS, gibt es jährlich rund 33.000 neue Blutkrebspatienten; fünf Prozent von ihnen sind unter 15 Jahren. Über 85 Prozent der Patienten, die auf eine Stammzellentransplantation angewiesen sind, finden einen passenden Spender. Um so vielen Patienten wie möglich helfen zu können, baut die DKMS ihre Spenderdatei kontinuierlich aus und ist dankbar für jeden, der sich registrieren lässt. Mittlerweile sind das über 6,3 Millionen potentielle Spender weltweit. Davon sind 4,5 Millionen aus Deutschland. Täglich werden weltweit im Schnitt 18 Stammzellenspender vermittelt. Autenrieth dankte allen Unterstützern dieser Typisierungskation, wie Landrat Martin Sailer, Bürgermeister Michael Wörle, Profiboxerin Tina Schüssler und den Handballerinnen des TSV Haunstetten, und betonte, dass mit der Aktion nicht nur für Nele die Wahrscheinlichkeit erhöht werde, dass ein passender Spender gefunden werde, sondern für alle Blutkrebspatienten. Typisieren kann sich jeder im Alter von 17 bis 55 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiegt und dessen BMI nicht höher als 40 ist. Wer unter bestimmten chronischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes leidet, oder selbst Krebspatient ist, ist ebenfalls von der Registrierung ausgeschlossen. Ungefähr 15 Minuten müssen Freiwillige für die Registrierung einplanen, bei der die Kontaktdaten der Spender aufgenommen und fünf Milliliter Blut abgenommen werden. Da für jede Registrierung 40 Euro für Labor-, Transport- und Personalkosten anfallen, freut sich die DKMS auch über Geldspenden.

1,5 Prozent aller Registrierten werden zu Spendern

Die Wahrscheinlichkeit tatsächlich seine Stammzellen spenden zu können, liegt bei 1,5 Prozent. Nach einen Gesundheitscheck kommt es zur Stammzellenentnahme, die in 80 Prozent aller Fälle ambulant in einer Klinik über das Blut erfolgt. In den restlichen 20 Prozent aller Fälle wird unter Vollnarkose dem Spender das Knochenmark entnommen. Welches Verfahren angewendet wird, hängt von der Erkrankung des Patienten ab.

2012 bekam Nele zum ersten Mal die Diagnose

Die Diagnose Blutkrebs bekam Nele schon zum zweiten Mal, wie ihr Stiefvater Andreas Unger erzählte. Bereits am 6. Januar 2012 wurde die Familie mit der Krankheit konfrontiert, als sie Nele in die Notaufnahme des Klinikums in Augsburg brachten. Ihren Eltern fiel zuvor auf, dass ihre sonst so lebhafte Tochter immer ruhiger und müder wurde. Danach folgten zwei Jahre Therapie: zwölf Monate Chemo im Klinikum Augsburg und zwölf Monate Erhaltungstherapie, die Nele überwiegend zuhause machen konnte. Nele galt anschließend als geheilt. Doch Ende April dieses Jahres hatte sie einen Rückfall, wie bei einer Routineuntersuchung festgestellt wurde. Seit Mai ist Nele wieder im Krankenhaus. Sie fühlt sich sehr schwach. Laut den Ärzten sei Ende August der optimale Zeitpunkt für eine Transplantation. Andreas Unger und alle Helfer hoffen sehr, dass bis dahin ein passender Stammenzellenspender gefunden ist. Denn Nele will leben.

DKMS-Spendenkonto
Kreissparkasse Augsburg
IBAN: DE12 7205 0101 0030 3429 27
BIC: BYLADEM1AUG
Stichwort: Nele
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 02.07.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.