Mehrere Einsätze im Stadtgebiet – 2 Bewohner durch Chemikaliendämpfe verletzt

Am Sonntag wurden die Feuerwehren im Stadtgebiet Garbsen zu mehreren Einsätzen gerufen.
In Schloß Ricklingen wurden 2 Hausbewohner durch Dämpfe einer chemischen Reaktion im Keller verletzt. In Meyenfeld hatte die Brandmeldeanlage im Haus der Ruhe Alarm ausgelöst und im Stadtteil Auf der Horst brannte ein Müllcontainer.

Gegen 8.30 Uhr bemerkten die Bewohner eines Hauses an der Burgstraße in Schloß Ricklingen einen gasähnlichen Geruch im Keller und wollten der Ursache auf den Grund gehen.
Nachdem sich eine Person nicht mehr selbst vom Keller aus dem Haus begeben konnte wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.
Neben der Ortsfeuerwehr Schloß Ricklingen wurden die Gefahrgut- und Dekontaminationsgruppe sowie die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert. Des Weiteren wurden der Messwagen der Feuerwehr Neustadt und 3 Rettungswagen alarmiert.
Rettungsdienst und Kräfte der Feuerwehr Schloß Ricklingen retteten die beiden Bewohner aus dem Haus. Der Rettungsdienst behandelte die Personen und brachte sie später für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus.
Die Kräfte von Gefahrgutgruppe und Messwagen gingen mit speziellen Messgeräten in den Keller zur Erkundung. Es konnte ein starker lösemittelartiger Geruch festgestellt werden, Gasaustritt oder Explosionsgefahr konnten jedoch ausgeschlossen werden. Auch der Notdienst der Stadtwerke konnte keinen Gasaustritt in der Hausgasversorgung feststellen.
Die Einsatzkräfte setzen ein Druckbelüftungsgerät ein, um die Kellerräume zu belüften.
Weitere Erkundungen im Keller führten die Einsatzkräfte schließlich zu einem Regal in der Waschküche auf dem vermutlich verschiedene Reinigungsmittel und Flüssigdünger miteinander reagiert hatten und somit zu der Geruchsbelästigung führten.
Die Einsatzkräfte stellten die betroffenen Gebinde sicher und streuten den Bereich, wo die Chemikalien miteinander reagiert hatten, mit einem speziellen Bindemittel ab.
Der Einsatz wurde danach gegen 10 Uhr beendet.
Es waren etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen im Einsatz.


Bereits um kurz nach 7 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage im Haus der Ruhe in Meyenfeld Alarm ausgelöst. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Meyenfeld, Horst und Schloß Ricklingen sowie die Drehleiter aus Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert.
Hier könnte von den zuerst eintreffenden Einsatzkräften schnell Entwarnung gegeben werden. Wasserdampf in einer Küche hatte hier zur Auslösung eines Brandmelders geführt.
Ein Feuer war nicht entstanden. Die Einsatzkräfte rückten nach wenigen Minuten wieder ein.


Bereits in der Nacht gegen 1.30 Uhr brannte im Sperberhorst im Stadtteil Auf der Horst der Inhalt eines Müllcontainers. Die Besatzung eines Tanklöschfahrzeuges bekämpfte die Flammen innerhalb weniger Minuten.
Der Container wurde die den Brand stark beschädigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.