Jahresabschluss beim DRK Garbsen

Die Geehrten mit Zugführer Thomas Och (1. v. l.)
Rund 10.000 Stunden leisteten die 57 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des 1. Einsatzzuges des Deutschen Roten Kreuz (DRK) Region Hannover aus Garbsen für Einsätze, Sanitätsdienste Ausbildungen und Übungen. Diese Zahl nannte Zugführer Thomas Och beim Jahresabschluss, dem Helferabend. „ Zwar sind die Einsatzzahlen zurück gegangen, aber die Dauer der Einsätze wurden länger. Oft über zwölf Stunden", so Och. Insbesondere Einsätze zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen prägten dieses Jahr das Einsatzgeschehen. Aber auch Evakuierungen nach Blindgängerfunden prägten neben Bereitstellungen von Rettungsmitteln bei größeren Feuerwehreinsätzen und Verpflegungseinsätzen das Einsatzjahr.

Im Anschluss konnten an diesem Abend auch noch mehrere Helferinnen und Helfer für ihre langjährige Mitarbeit im DRK geehrt werden:
- Monika Fischer für 5-jährige Mitarbeit
- Julia Judas und Alan Orant für 10-jährige Mitarbeit
- Paul Radziejewski und Gerd Fischer für 15-jährige Mitarbeit
- Florian Barkowski und Torsten Schulze für 20-jährige Mitarbeit
- sowie Norbert Friese für 35-jährige Mitarbeit
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.