Feuer in Wohnhaus

Am Samstagmorgen kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus in der Akazienstraße im Stadtteil Osterwald UE.

Um 9.23 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Osterwald UE mit dem Stichwort „Rauchentwicklung“ alarmiert.
Als die ersten Einsatzkräfte in der Akazienstraße eintrafen, war eine starke, dunkle Rauchentwicklung aus dem Wohnhaus sichtbar.
Da nicht bekannt war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, wurde umgehend die Alarmstufe erhöht und zur Unterstützung die Ortsfeuerwehren Osterwald OE und Frielingen, die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert.

An der Einsatzstelle gingen zwei Trupps unter Atemschutz in das stark verqualmte Gebäude zur Brandbekämpfung und Suche nach eventuell gefährdeten Personen vor.

Mit Wasser aus zwei C-Rohren konnte der Brand im Bereich des Wohnzimmers schnell abgelöscht werden.
Personen befanden sich glücklicherweise nicht im Gebäude.
Der Brandrauch wurde anschließend mit einem Belüftungsgerät aus den Gebäude gedrückt.

Mehrere weitere Trupps unter Atemschutz standen vor dem Gebäude in Reserve.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr könnte eine weitere Brandausdehnung verhindert werden.
Durch den Brandrauch wurden beide Etagen des Hauses jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen.

Gegen 10 Uhr konnten die ersten Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden und rückten wieder ein.
Die Ortsfeuerwehr Osterwald UE nahm noch weitere Nachlöscharbeiten- und Belüftungsmaßnahmen vor.

Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen zur Brandursache auf.
Zur Schadenhöhe kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Am Feuerwehreinsatz waren ca. 70 Einsatzkräfte aus 4 Ortsfeuerwehren mit 12 Fahrzeugen beteiligt. Vom Rettungsdienst waren ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.