Orgel- und Flötenkonzert in Hassenhausen

Reidar Seeling und Ruth Schwarz in Aktion.
Am 15. Februar fand in der Ev. Kirche in Hassenhausen ein Orgel- und Flötenkonzert statt. Es musizierten Reidar Seeling (Orgel) und Ruth SChwarz (Altblock- und Sopranissimo-Flöte). Das Konzert begann mit Variationen über alte englische Melodien (Devisions von Anonymus). Als nächstes erklang eine Kantate für Altblockflöte von Antonio Vivaldi (1678-1741) und Orgel Concerto in c-moll op 44/19. Während dieses Stückes zeigte die Orgel, dass sie wirklich sanierungsbedürftig ist und reagierte mit einem sogenannten "Heuler" (das hohe C hing). Nach zunächst erfolglosen Versuchen, den Heuler abzustellen, wurde sodann die Pfeife kurzerhand ausgebaut, so dass das Konzert weitergehen konnte. Das Orgelstück "Passacaille" von Georg Friedrich Händel (1685-1759) konnte aufgrund dessen leider nicht gespielt werden. Es folgten weitere Stücke von Händel - eine Sonate in a-moll und eine weitere Sonate in F-Dur. Zum Schluss erklang die Sonatna I von Georg Philipp Telemann (1681-1767). Zwischen den einzelnen Stücken wurden Gedichte, verfasst von Ruth Schwarz, vorgetragen. Nach dem Konzert gab es anhaltenden Applaus. Reidar Seeling und Ruth Schwarz spielten ohne Gage, der Eintritt war frei. Die eingenommenen Spenden werden für die Sanierung der Orgeln in Sichertshausen und Hassenhausen verwendet.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Anzeiger extra | Erschienen am 25.02.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
40.489
Markus Christian Maiwald aus Meitingen | 24.04.2015 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.