Die Umarmung der Einsamkeit...

Die Umarmung der Einsamkeit.
Die Stille war mein Weggefährte.
Ich spürte nicht mehr die Unterhaltungen der Vögel
und die lautlosen Gespräche der kalten Steine.
Die Welt und ich waren alleine.
Gestern noch die glücklichen Momente der Zufriedenheit
und heute die angsterfüllten Schreie der Einsamkeit.
Ich war auf der Suche der Stille
und fand die Leere der Hoffnungslosigkeit.
Wartend auf ein Zeichen des Lebens;
hoffend auf ein Geräusch im Universum.
Ich war alleine mit mir
und die Stille hatte mich umschlungen.
Meine Geliebte war die Einsamkeit
und ihre Umarmung hielt mich fest umschlungen.
Die Hoffnung war meine Schönheit Sonne -
ihre Kraft und Ehrlichkeit war mein einziger Lebenstraum.
Mit dem Erwachen der Sonne -
ihre Strahlen belebten mein Gefängnis -
das ich selbst war.
Einen Moment lang ganz leise
hörte ich die Gespräche der Vögel
und die Bäume stimmten in diese Unterhaltung mit ein.
Ich atmete das Leben
und ich spürte -
ich war nicht alleine.
Die Stille meines Lebens
war die Geliebte der Einsamkeit;
ihre Umarmung wunderbar
und doch so gefährlich.
Die Sonne erwachte in ihrem Glanz;
und die Laute und Geräusche des Lebens waren wieder greifbar.
So fand ich die Umarmung der Einsamkeit
verbunden mit dem Leben;
ein Kuss und das Leben beginnt.
Fred Hampel im Juli'16
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
20.282
Eugen Hermes aus Bochum | 31.07.2016 | 10:09  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 31.07.2016 | 10:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.