Die Tränen der Freiheit...

2
Die Tränen der Freiheit.
Angst, Hoffnungslosigkeit
und doch so viel Vertrauen.
Der Moment der Welt ist im Wandel.
Stacheldraht und Schmerz und Tod
sind die ständigen Begleiter.
Warum nur dieser Hass?
Und doch spürte ich den ehrlichen Händedruck der Dankbarkeit
und des Vertrauens.
Ihr Reichen dieser Welt - hört auf zu spielen;
das Leben vieler ist in Gefahr -
den Mantel des Schweigens zu vertuschen -
ist zu spät.
Jetzt sind alle gefangen in diesem Kreislauf -
Gewalt ist der Ausweg der Ignoranz -
Nächstenliebe ist die Gabe Gottes.
Und so wanderten wir gemeinsam auf unserer Welt,
in Gedanken die Hoffnung der Freiheit;
in Gedanken die Tränen der Freude.
Fred Hampel im August'15
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 30.08.2015 | 10:43  
14.835
Fred Hampel aus Fronhausen | 30.08.2015 | 15:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.