„Vom Himmel hoch" und American Christmas Teil 2: Weihnachtskonzert mit Vocalissimo in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh

Wann? 12.12.2015 17:00 Uhr

Wo? Wallfahrtskirche Herrgottsruh, Herrgottsruhstraße, 86316 Friedberg DE
Von links: Roland Plomer – Sarah Hartinger – Vanessa Fasoli – Theresa Steinbach
Friedberg: Wallfahrtskirche Herrgottsruh | Es klingt auf den ersten Blick gegensätzlich! Das Weihnachtsoratorium „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ des Bachzeitgenossen Johann Schelle für sieben Solostimmen und Bläser sowie einen Evangelisten, der das gesamte weihnachtliche Geschehen von der Volkszählung durch Kaiser Augustus bis hin zum Besuch der Heiligen Drei Könige musikalisch kommentiert (Michael Etzel), und „American Christmas“ an einem Abend. Bei näherer Betrachtung wird man aber feststellen können, dass unter „American Christmas“ nur eine Art unverkrampfter Umgang mit Musik in Amerika gemeint ist. Weihnachtslieder und Christmas Songs aus verschiedenen Ländern, in unterschiedlichen Sprachen und musikalischen Stilrichtungen werden aneinandergereiht: „Virgin Mary – Oh holy night – Adeste fideles – Jingle bells – Child in a manger“ sind einige Lieder aus dem Gesamtwerk.

Anknüpfend an den Erfolg des Vorjahres – hier folgte auf den ersten Teil des Oratoriums MESSIAS von G. Fr. Händel American Christmas I - versucht Vocalissimo auch heuer wieder diesen Sprung. Dass es dabei Lob und Kritik geben wird, ist dem Verantwortlichen Leiter Roland Plomer klar. Aber, immerhin wird über unsere Musik gesprochen, so seine Meinung.

Die Ausführenden

Michael Etzel (Tenor/Erzähler) studiert am Mozarteum in Salzburg Sologesang. Zudem ist er im erweiterten Chor des Bayrischen Rundfunks ein gern gesehener Gast.

Theresa Steinbach (Engel) hat ihren Abschluss in den Fächern Sologesang und Harfe absolviert und wurde 2015 mit dem Kunstförderpreis der Stadt Augsburg ausgezeichnet.

Vanessa Fasoli (Arien) gastierte im Sommer dieses Jahres unter der Leitung des ehemaligen Augsburger GMD Bruno Weil in "Le Nozze di Figaro" auf Schloss Weikersheim in der Rolle des Cherubino. Auch sie ist zum wiederholten Male Gast in Friedberg.

Mathias Lika (Arien) kommt aus einer echten Musikerfamilie. Sein Vater ist der bekannte Sänger Peter Lika, sein Bruder Maximilian bestreitet das Silvesterkonzert in Herrgottsruh, sein Bruder Benjamin ist ausgebildeter Dirigent und zudem Stadtrat in Augsburg, die Mutter begeisterte Chorsängerin. Wahrlich eine musikalische Familie!

Des Weiteren musizieren noch Sarah Hartinger (Alt) und Uto Meier (Tenor). Ein Kammerorchester, bestehend aus Klarinetten, Fagott, Cello und Cembalo wird das Gesangsensemble unterstützen.

Karten zu EUR 15,-. im Vorverkauf bei den Buchhandlungen LESENSWERT und GERBLINGER sowie durch postalische Versendung über R. Plomer 0821/607761

Text: Roland Plomer, Bilder: privat
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 05.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.