DFB-Pokal Viertelfinale Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund: Vorbericht und Aufstellungen

Kevin Großkreutz ersetzt Marco Reus in der Offensive (Foto: de.freepik.com)

Wer zieht ins Halbfinale des DFB-Pokals ein? In der Runde der letzten Acht treffen am heutigen Dienstagabend Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund aufeinander. Während sich die Hessen wieder im Aufwind befinden, hat der BVB mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen. Kann die Eintracht das ausnutzen und die Borussen schlagen?

Trotz des überzeugenden 5:1 des BVB am Wochenende bei Werder Bremen dürfte Jürgen Klopp der Viertelfinalpartie im DFB-Pokal 2013/14 gegen Eintracht Frankfurt nicht allzu euphorisch entgegensehen. Mit Marco Reus und Sven Bender fallen bei den Schwarz-Gelben erneut wichtige Leistungsträger aus. Beim Gegner aus Hessen dagegen herrscht wieder bessere Stimmung. Nach dem 3:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig konnte die Mannschaft von Armin Veh den Abstand auf die Abstiegszone vergrößern. Nichtsdestotrotz ist der BVB im Pokal-Viertelfinale Favorit und möchte dieser Rolle gerecht werden. Welche Startformationen werden beide Trainer aufbieten?

Eintracht Frankfurt ohne Pirmin Schwegler und Johannes Flum?

Auch bei der Frankfurter Eintracht drohen zwei Stammspieler verletzungsbedingt auszufallen. Pirmin Schwegler laboriert seit Samstag an einer Rippenprellung und Johannes Flum hat sich eine Oberschenkelzerrung zugezogen, könnte aber zur Pokalpartie heute Abend rechtzeitig fit werden. Insbesondere der mögliche Ausfall von Kapitän Schwegler dürfte schmerzen, hält er doch die Zügel des Eintracht-Spiels in der Hand. Auf der Seite der Borussen wird vermutlich Kevin Großkreutz die Position von Marco Reus im Mittelfeld einnehmen. BVB-Kapitän Sebastian Kehl rückt für Sven Bender in die Startelf. Welche Mannschaft wird sich durchsetzen und ins Halbfinale des DFB-Pokals einziehen? Anpfiff ist heute Abend um 20.45 Uhr.

Wo kommt Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund live?

Die heutige Pokalpartie wird ab 20.35 Uhr live in der ARD im Free-TV übertragen. Wer keinen Fernseher hat, kann sich das Viertelfinale auch im Livestream der ARD ansehen. Weiterhin besteht für Nutzer von PayTV-Angeboten die Möglichkeit, das DFB-Pokal Viertelfinale zwischen Frankfurt und Dortmund live auf Sky oder Sky Go anzusehen. Weitere Infos zu Livestreams finden Sie hier.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der beiden Teams:
Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp – Sebastian Jung, Carlos Zambrano, Marco Russ, Constant Djakpa – Tranquillo Barnetta – Sebastian Rode, Johannes Flum – Alexander Meier – Stefan Aigner, Václav Kadlec
Borussia Dortmund: Roman Weidenfeller – Lukasz Piszczek, Sokratis, Manuel Friedrich, Marcel Schmelzer – Sebastian Kehl, Nuri Sahin – Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan, Kevin Großkreutz – Robert Lewandowski
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.