Zu viele Wagen im RegionalExpress?

Die HLB nach Stadtallendorf steht schon vor dem verspäteten RegionalExpress nach Kassel am Hauptbahnhof.
Frankfurt: Hauptbahnhof |

Gegen 17 Uhr herum verlassen viele Pendler die Metropole Frankfurt. Deswegen hat der RegionalExpress nach Kassel sogar sieben statt sechs Wagen. Eine Maßnahme der Deutschen Bahn könnte das ändern.

Für einen kostengünstigen Bahnbetrieb ist es ungünstig, wenn zu viele Leute zu einer bestimmten Uhrzeit nach Hause wollen. Schließlich bedeutet dies in der Regel, dass für die Lastspitzen zusätzliche Züge oder Wagen zur Verfügung stehen müssen, die den Rest des Tages nicht genutzt werden. Teilweise lassen sich solche Lastspitzen dadurch etwas reduzieren, dass man sie einfach ignoriert. Das führt zunächst zu einer Überfüllung von Zügen, die sich im Laufe der Zeit dadurch etwas reduziert, dass ein Teil der Fahrgäste schließlich auf andere Uhrzeiten ausweicht.

Es gibt natürlich auch andere Möglichkeiten, die Fahrgäste aus übermäßig stark genutzten Zeiten zu drängen. Beim ReginalExpress RE 4162, der um 17:20 von Frankfurt nach Kassel fährt, probiert die Deutsche Bahn gerade eine Möglichkeit aus: Im Jahr 2015 sehr häufig auftretende Verspätungen sollen dem Fahrgast die Lust an der Bahnfahrt nehmen. Meist handelt es sich um Bereitstellungsprobleme. Der RegionalExpress, welcher aus dem Abstellbereich kommt, ist einfach nicht da. Dann bleibt den am Bahnsteig wartenden Fahrgästen nur die Frage: Hat es die Bahn schon gemerkt? Und wann kann man mit dem Zug rechnen? Und wo finde ich ihn? Denn je nach Verspätung wird das eigentlich vorgesehene Gleis für den Mittelhessen-Express benötigt, und dann erfolgt die Abfahrt irgendwo anders.

Am 3.3.2015 hatten die Fahrgäste immerhin Glück: Der Zug wurde immerhin schon vor der planmäßigen Abfahrtszeit mit zehn Minuten Verspätung angekündigt, auch wenn es natürlich nicht dabei blieb und die Abfahrt erst etwa 30 Minuten später erfolgte. Dann ist der RegionalExpress immerhin gefahren, auch wenn zwischen Gießen und Marburg die Beleuchtung der Wagen ausgefallen ist und dann nur kurz an den Haltestellen aufleuchtete. Für die Rückfahrt von Kassel nach Frankfurt hat es aber nicht mehr gereicht - diese ist komplett ausgefallen.

Zeitlich flexible Reisende können die vielen Pannen der Deutschen Bahn umgehen: Eine Stunde später fährt zuverlässig der FLIRT der HLB nach Stadtallendorf, welcher ebenso schnell wie der RegionalExpress ist.

Links
Mit der HLB nach Stadtallendorf - Eröffnungsfahrt am 15.12.2014
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.