Bauarbeiten an der Bahnstrecke Frankenberg - Korbach

Zug nach Frankenberg in Münchhausen
 
Am Bahnhof Frankenberg
Frankenberg: Bahnhof |

Ab dem 14. September 2015 soll wieder regulärer Schienenverkehr zwischen Frankenberg und Korbach aufgenommen werden. Dafür sind zahlreiche Baumaßnahmen an der lange nicht befahrenen Bahnstrecke nötig.

Einst war Korbach über vier Bahnstrecken erreichbar. Über Bad Arolsen und Wolfhagen kommt man mit der Bahn nach Kassel. Nach Norden führt eine Bahnstrecke über den Knotenbahnhof "Brilon Wald" bis nach Brilon, wobei die Strecke früher bis Padernborn führte und die Züge zeitweise nur bis Brilon Wald fuhren. Eine andere Bahnstrecke führte über Bad Wildungen nach Wabern. 1995 wurde der Verkehr nach Bad Wildungen endgültig eingestellt. Etwa 20 Jahre später erfolgte ein Umbau mit neuem Betriebskonzept: Die Strecke wurde auf Asphalt umgespurt und darf von jedem kostenfrei benutzt werden, der ein passendes Fahrzeug - am besten geeignet sind Fahrräder - mitbringt.
Die Bahnstrecke über Frankenberg nach Marburg blieb bestehen, obwohl am 30.5.1987 der Personenverkehr nach Frankenberg eingestellt wurde. Zum Hessentag 1997 wurde die Strecke noch einmal komplett befahren. Ab 2006 gab es von der Kurhessenbahn unregelmäßig Ausflugsverkehr von Frankenberg nach Herzhausen.

Die Strecke zwischen Frankenberg und Herzhausen war noch relativ gut gepflegt, so dass kaum Schienen ausgetauscht werden mussten, während beim Streckenabschnitt Herzhausen - Korbach die Schienen komplett ersetzt wurden. An der Bahnstrecke mussten Signaltechnik und Bahnübergänge erneuert werden. Weichen wurden entfernt. Die Haltepunkte erhielten neue Bahnsteige, die sich nicht unbedingt mehr bei den alten Bahnhöfen befinden, sondern in Richtungen der Siedlungen verschoben wurden. Auch Parkplätze wurden neu gebaut.

Einige Bilder zeigen den Zustand der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Korbach am 1.8.2015. In Frankenberg wurde das Gelände vor und hinter dem Bahnhof komplett umgestaltet. Nebengebäude wurden abgerissen und Flächen umgestaltet, so dass ein geräumiger Busbahnhof entstehen konnte. Vor dem Bahnhof plätschert Wasser, und nahe der Bahngleise laden ein paar Trampolins zum Hüpfen ein. Ein jenseits der Gleise gebautes Einkaufszentrum mit Parkdeck erlaubt den Blick von oben auf die Bahnanlagen.

In Herzhausen entsteht ein komplett neuer Haltepunkt abseits des alten Bahnhofs. In Thalitter befindet sich der neue Haltepunkt auf der anderen Seite von einem Eisenbahntunnel.

Ab dem 14. September werden Züge alle zwei Stunden zwischen Frankenberg und Korbach fahren. Für einen Stundentakt ist die Strecke mangels Ausweichgleisen nicht geeignet. Der Fahrplan ändert sich auch auf dem Streckenabschnitt Marburg - Frankenberg. So wird der Zug, welcher Marburg um 20:14 Uhr erreicht, an Samstagen nicht mehr fahren. Dafür gibt es einen Zug mit Ankunft um 21:23 Uhr. Für Fahrgäste, die nach Kirchhain weiterfahren wollen, ist bei Ankunft um 20:14 ein guter Anschluss gegeben, während bei dem späteren Zug die Wartezeit auf einen Anschluss so groß ist, dass man besser ab Cölbe mit dem Rad fährt.

http://korbach-frankenberg.de/
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.