Neujahrsmorgen an der Quernst-Kapelle

Mittlerweile schon Tradition ist unser Neujahrsspaziergang vom Frankenauer Feriendorf zur Quernstkapelle im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Während in Frankenberg von Schnee keine Spur mehr war, Frankenau im Nebel lag, schien auf der 540 Meter hohen Quernst am Neujahrstag gegen Mittag die Sonne. Die Waldlichtung war schneebedeckt, uns bot sich ein eindrucksvolles Bild. Glockengeläut begrüßte uns, denn eine Wandergruppe hielt in der Kapelle eine kurze Andacht und läutete die Glocke, deren Strick üblicherweise nicht zugänglich ist, am Neujahrstag aber vor dem Altar runter hing. Dem Gästebuch der ev. Kirchengemeinde Frankenau entnahmen wir, dass auch in der Silvesternacht auch eine Gruppe an der Kapelle das neue Jahr begonnen hatte. Schade nur , dass an diesem wunderschönen Ort auch die Müll- und Papierreste Raketen und Silvesterkrachern zu finden waren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.