Convention auf Siegerland: Pfeilschnelle Flugzeuge aus Glas - Rennpferde der Lüfte zum Selberbauen

Glasair-Convention auf der Lipper Höhe: Piloten aus ganz Deutschland, aus England und Österreich waren zum Familientreffen auf den Siegerland-Flughafen gekommen. (Foto: Sven Vollert)
Sie gelten als „Rennpferde der Lüfte“ und würden jedes Radargerät zum Kollabieren bringen. Sehen aus wie „normale“ Flugzeuge, sind aber alles andere als das. Die Dinger bestehen aus Glas, woraus sich auch ihr Name und der des Herstellers ableitet: Glasair. Nomen est omen! Streng genommen besteht das Gros der verwendeten Bauteile jedoch aus in Vinylesterharz getränktem Fieberglas. Aber sehen wir mal über diese Feinheiten hinweg. Das mit den Bauteilen hingegen ist wörtlich zu nehmen. Diese rassigen Boliden gibt es ab Werk nicht komplett, sondern nur als Bausatz in vorgefertigten Einzelteilen. Da scheiden Vertreter aus der Fraktion der doppelten Linkshänder schon mal als potentielle Kunden aus. Auf dem Siegerland-Flughafen haben sich Piloten und Besitzer aus dem In- und Ausland jetzt zur Glasair-Convention getroffen. Mehr darüber hier. http://www.rotorman.de/glasair-convention-auf-der-...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.