Airport-Festival und Flughafen-Tag: Rasante Unterhaltung zwischen Himmel und Erde

Das wird ein Fest für Groß und Klein. Bei der Airport-Party am dritten August-Wochenende kommen Jung und Alt wieder auf ihre Kosten. Die Veranstalter erwarten viele Tausend Besucher.
 
Auf die Besucher des Flughafentags wartet ein fliegerisches Showprogramm vom Feinsten. Da dürfen Walter und Toni Eichhorn mit ihren beiden EXTRA’s 330 LT natürlich nicht fehlen. Vater und Sohn genießen auf und über der Lippe längst Heimvorteil. (Foto: Sven Vollert)
Richtig Grund zum Feiern hat der Siegerland-Flughafen ja eigentlich erst 2017. Dann steht das 50jährige Jubiläum des prosperierenden Airports an – des am zweit höchstgelegenen seiner Art in Deutschland. Doch bis dahin wird noch viel Wasser die Heller hinunter fließen. Zur Einstimmung möchten die Betreiber aber schon im Vorfeld ein (großes) Fass aufmachen. Nachdem die Platzherren im vergangenen Jahr den Nostalgie-Freunden anlässlich des 1. Siegerländer Oldtimerfestivals den Vortritt gelassen hatten, wäre und ist ein Flughafen-Tag mit allem Drum und Dran jetzt eigentlich überfällig.
Und einen solchen soll es am dritten August-Wochenende (20. und 21. 8.) wieder geben. Diesen Termin hat Geschäftsführer Henning Schneider genannt. Die letzte Großveranstaltung dieser Art hatte hier im Sommer 2013 stattgefunden. Viele Tausend Gäste waren damals auf die Lipper Höhe gekommen.
Es ist eine willkommene Gelegenheit, die Bedeutung des Flughafens für die Region darzulegen; als wichtiges, stark frequentiertes Luftkreuz für den Geschäftsreise- und Frachtverkehr, als Wirtschaftsstandort und als Publikumsbringer. Ein Blick hinter die Kulissen ist spannend und informativ. Einen solchen gewähren auch die am Flugplatz ansässigen (Luftfahrt)Unternehmen. Der Hauptakzent liegt aber auf der schönsten Nebensache der Welt: dem Fliegen. Auf die Besucher wartet am Sonntag (21. August) ab 10 Uhr bis 18 Uhr ein aeronautisches Showprogramm vom Feinsten. Kunstflugvorführungen sowie Rundflüge mit Flugzeug oder Helikopter inklusive. Überwiegend regionale Akteure werden die ganze Bandbreite der Allgemeinen Luftfahrt präsentieren.
Auf dem Programm stehen ferner ein Frühschoppen-Konzert und ein Schlagerfestival am Nachmittag sowie Vorführungen von Heimat- und Sportvereinen und Kinderbelustigungen. Eine große Tombola lockt mit Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro. Unter anderem winken Flugreisen nach Mexico, Florida und die Dominikanische Republik. Lose für einen Euro gibt es bereits jetzt im Siegerlandflughafen, im Burbacher Rathaus und in der Servicestelle des Kreishauses in Siegen, sowie am "Tag X" natürlich auch vor Ort. Der Eintritt ist frei. Pro Pkw wird lediglich eine Parkgebühr in Höhe von 4 Euro erhoben.
Und das Ganze dient nicht nur Selbstinszenierung, sondern einem guten Zweck. Der Reinerlös ist für das weltumspannende Hilfswerk "Fly & Help" des Rundfunkmoderators und Globetrotters Reiner Meutsch bestimmt. 7.000 Euro waren beim letzten Mal zusammengekommen.
Er wolle bis zum Jahr 2025 hundert Schulen in der Dritten Welt errichten, hatte der weitgereiste Pilot im Jahre 2009 als Zielmarke gesetzt. Diese Latte kann bereits 2016 mit der Eröffnung einer wieder aufgebauten Lernstätte in Nepal gerissen werden. Auch das ein Grund, anzustoßen. Auch auf eine weitere gute Zusammenarbeit!
Meutsch selbst wird das ereignisreiche Wochenende eröffnen, moderieren und seine Organisation vorstellen. Der Spaß beginnt bereits am Samstagabend um 18 Uhr. In "Hangar E" gibt es dann eine Neuauflage des legendären Airport-Festivals. Mit der Formation "Street Life" steht eine der erfolgreichsten Live-Bands der Region auf der Bühne. Eine ABBA-Show und ein AC/DC-Special haben die Musiker ebenfalls im Gepäck.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.