SILBER VERGOLDET DEN TAG

Erding: Sporthalle |

Sebastian Lehn beweist Form Hoch


Erding/Münsing - Sind 35° Außentemperatur zu heiß zum Kämpfen? Nein, denn "man muss sich ja sowieso aufwärmen. Damit geht's nur einfacher." Sebastian Lehn fackelt nicht lang und nimmt die Dinge wie sie sind.

Erst vor zwei Wochen ging der 15-jährige Münsinger in Ingolstadt an den Start, verpasste als dritter einen Platz in der Auswahlmannschaft von Uwe Henzes Oberbayernkader.

"Mit der heutigen Leistung hätte er's gepackt", meint Coach Andi Bauhofer. Lehns erster Kampf dauerte nur wenige Augenblicke, da legte er seinen Kontrahenten mit einem schönen Feger auf die Matte. In Runde zwei griff sein Gegner an - Lehn konterte. Bauhofer meinte einen Ippon gesehen zu haben, doch statt einem weiteren vorzeitigen Sieg ging es weiter. Reflexartig hielt Lehn seinen Gegner fest, für diesen gab es kein Entkommen mehr.

"Basti hat heute eine tolle Tagesform, das könnte was werden." Bauhofer stellte seinen Schützling darauf auf einen Abensberger ein. Der junge Mann von der Niederbayrischen Judohochburg wurde Lehn nicht wirklich gefährlich. Nach einigen Minuten erwischte ihn der JVAMler mit einem lehrbuchreifen Harai-goshi. Das Finale konnte dann noch die Krönung bedeuten. Lehn fand seine Linie, konnte sie aber im Verlauf nicht beibehalten. Schließlich unterlag er nach mehreren Unachtsamkeiten.

Silber ist für den jungen Judoka allerdings ein voller Erfolg. Sofort gingen die Glückwünsche der Kollegen ein. Mit der Mahnung: "bleib dran und mach weiter so!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.