Weihnachtstraum der veilleicht einmal in Erfüllung geht

Erding: Klettham | Träume

Ich saß am Fenster in einer sternenklaren, dunklen Nacht
und habe über die Welt und auch Zukunft nachgedacht!
Der Mond stand still am Firmament,
da schien es mir - plötzlich- , als ob der ganze Himmel „brennt“!

Ich wollte mich erheben, aber irgendwas hielt mich auf dem Stuhle fest!
Ich hatte Angst, Angst davor, dass mich das Glück jetzt grad verlässt!
Doch eine Stimme ganz leise sprach plötzlich dann zu mir!
„Hab keine Angst! Ich bin doch hier - bei dir!“

Die Stimme – sie kam direkt aus der dunklen Nacht!
Sie hat Ruhe in mein ängstlich Herz gebracht!
War´s ein Engel, der da spricht?
Wer immer es auch war – ich weiß es nicht!

Doch ihre Worte gaben Kraft mir und auch Freud´,
sie sprach von einer guten, fernen Zeit,
die kommen wird – eine Zeit nach der „geweihten Nacht“,
darüber hatte ich doch gerade nachgedacht!

Eine Zeit, in der der Krieg wird sicher ganz verschwunden sein!
Eine Zeit, in der Menschen füreinander da sind-und in der keiner bleibt in seiner Not allein!
Eine Zeit, in der man auch die Natur nicht ganz vergisst,
und auch für die Tiere und die Natur genügend Platz auf dieser Erde ist!

Eine Zeit, in der die Krankheit dann weitgehend ist besiegt,
in der es keinen Hass mehr gibt und keiner mehr den anderen betrügt!
Das Leben, es ist sehr hart für so viele auf der Welt,
zu viel Macht haben derzeit noch Reichtum, Gut und Geld!

Doch es kommt die Zeit, in der ein jeder wohl genug zum essen hat,
in der alle Lebewesen glücklich sind und satt,
in der ein Kind auch Kind sein darf,
in der die Liebe in unsere Welt ihre Sonnenwärme warf!

In der die Menschen sich frei und ohne Neid begegnen,
in der sie niemals einander fluchen, sondern sich nur noch gegenseitig segnen,
in der man versucht, dem anderen nur Freude nur zu schenken,
in der ein guter Gott soll allein unsere Schritte lenken!

Doch dann wurd´ es hell – und ich bin erwacht!
Ich hatte nur geträumt in dieser wohl so stillen Nacht!
Doch ich freute mich über diesen Traum und nahm mir vor,
alles zu tun, dass ein Teil des Traumes vielleicht in meinem Leben Wahrheit wird!
Macht bitte mit! Helft dass man die Liebe auf der Welt hier spürt!

Und dass man die Hoffnung wiederfindet, die so mancher Mensch verlor!
Ich wünsche gnadenreiche Weihnachten - euer Dichter Lui van de Moor(e)
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 27.12.2015 | 12:35  
2.361
Romi Romberg aus Berlin | 27.12.2015 | 16:02  
1.778
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 27.12.2015 | 18:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.