Rotarier laden Mittelschüler ein

Gruppenfoto mit den Referenten, Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern.

Fit für den Beruf - Rotarier laden Schüler zu Workshops ein
Rotary-Club Nördliches Lechtal lädt Schüler zum Workshop "Vorstellungsgespräche" ein

Meitingen: rogu
Am Samstag in die Schule und das noch freiwillig? "Warum nicht?" resümiert Joseph, "schließlich werde ich für meinen künftigen Beruf fit gemacht und erhalte noch weitere Informationen". Zwölf Jungen und Mädchppgen aus den 8. Klassen der Mittelschulen Gersthofen und Meitingen folgten der Einladung des Rotary-Clubs Nördliches Lechtal an die Mittelschule Meitingen. Diplomsozialpädagogin Diana Heimes leitete den Samstagvormittag mit dem Schwerpunkt Vorstellungsgespräche. In Rollenspielen erarbeiteten die Jungen und Mädchen falsches und richtiges Verhalten bei einem Vorstellungsgespräch. Dr. Reinhard Janta, ehemaliger Geschäftsführer der SGL-Carbon und Rotary-Mitglied war beim Workshop in Meitingen anwesend und stellte sich für die praktische Durchführung einiger Vorstellungsgespräche zur Verfügung. Im Nachhinein wurde Gutes und Verbesserbares fair besprochen. Die erfahrene Referentin hatte auch Tipps und Tricks zum Thema Aufregung vor einem Bewerbungsgespräch für die Teilnehmer parat, die diese auch gerne annahmen. Stolz beobachteten die begleitenden Lehrkräfte Jörg Schyrer und Florian Möckl die Mitarbeit ihrer "Schützlinge". Anwesend waren auch Meitingens Konrektorin Rosmarie Gumpp und Konrektor Rainer Hölzl von der Mittelschule Gersthofen. Professionell leitete der Sozialpädagoge Michael Wallach das erste Treffen vor einigen Wochen an der Mittelschule Gersthofen. Dabei ging es schwerpunktmäßig um das Thema Berufsorientierung. In Gruppenarbeit wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern deren Stärken und Schwächen erarbeitet und wie mit diesen bei der Berufsorientierung umzugehen ist. Ein gemeinsames Mittagessen rundete eine rundum gelungene Veranstaltung zur beruflichen Orientierung ab. Bei einem dritten Meeting wird eine Betriebserkundung in einem handwerklichen Betrieb auf dem etwas anderen Stundenplan stehen. Ein Zertifikat wird den Jungen und Mädchen deren Teilnahme an diesem samstäglichen Seminar zur Berufsvorbereitung bestätigen.
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.07.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 20.06.2015 | 10:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.