"Weg und Gebet"

Vorabendliche Stimmung am Ellgauer Badeweiher.
Weg und Gebet in Ellgau
Einmal im Monat - donnerstags - gibt es ein besonderes Programm in Ellgau: "Weg und Gebet", das bedeutet Wellness für Körper, Geist und Seele. Folgender Impulsgedanke begleitete uns auf unserem Weg über den Lech, entlang der Friedberger Ach und wieder zurück zum Ellgauer Sportgelände:
Zu Fuß gehen

Das Gehen tut uns gut und ist notwendig.
Das rasende Tempo nimmt uns den Atem,
der gemächliche Schritt lässt uns zur Ruhe kommen.
Die langsame Veränderung der Landschaft,
das allmähliche Verschieben der Perspektive,
die Einzelheiten dessen, was uns vor die Augen kommt.
Wir können es ja nur dann wahrnehmen, wenn wir
die Welt mit den Füßen messen.
"Sich etwas ergehen ist eine besondere Sache, auch
heute noch". So lese ich bei Karl Krolow.
Kein Bild wird der menschlichen Daseinsweise so gerecht
wie das Bild des Wanderers auf dem Weg.
Wenn ich mich auf meine Füße mache und einen Weg
entlanggehe, nehme ich Abschied,
öffne mich für neue Eindrücke,
fühle mich Wind und Wetter ausgesetzt,
freue mich über Stationen der Rast.
Das ist mein Leben,
ich bin ein Wanderer, ein Fahrender,
ich bin auf dem Weg.
Und ich hoffe auf ein Ziel.
(aus: "Dir vertraue ich.")
1 4
2
3
4
3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
16.667
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 12.06.2015 | 21:55  
27.436
Heike L. aus Springe | 12.06.2015 | 21:56  
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 13.06.2015 | 13:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.