In St. Ulrich, Ellgau wurde das Patrozinium gefeiert

Im Festgottesdienst wurde die kleine Alix von Pfarrer Franz Walden getauft.
Ein fröhliches Fest gefeiert

Die Kirchengemeinde St. Ulrich in Ellgau feierte ihr Patrozinium. Zur feierlichen Eucharistie gehörte auch ein Kleinkindergottesdienst. Die Buben und Mädchen hatten ihre Taufkerzen dabei, die dann am Ende der Predigt auch angezündet und zur Figur des Bischofs Ulrich gestellt wurden. Während des Festgottesdienstes wurde die kleine Alix getauft. Pfarrer Franz Walden ließ in seine Predigtgedanken über den Kirchenpatron auch die Vita der Seligen Alix einfließen. Gemeindereferentin Sabine Eltschkner feierte mit den Kindern und ihren Eltern einen eigenen Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt der Fisch als das Kennzeichen der Christen stand. Jedes Kind durfte ein Fensterbild mit einem Fisch basteln und mit nach Hause nehmen. Der Kirchenchor Ellgau unter Konrad und Elke Eser trug mit einigen Liedbeitragen zum Festcharakter des Patroziniums bei. Anschließend waren die Mitfeiernden zum Mittagstisch sowie zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Spiele für Groß und Klein rund um den Kirchplatz ließen keine Langeweile aufkommen. Führungen durch das Puppenmuseum und auf den Kirchturm waren sehr begehrt. Auch der frühere Ortspfarrer Geistlicher Rat Hermann-Josef Lampart schaute in Begleitung seiner Pfarrhausfrau Maria Brugmoser vorbei. Die Organisation lag in den Händen von Pfarrgemeinderätin Elisabeth Wagner-Engert und ihres Kirchenteams. Die Musikkapelle Ellgau erfreute im Festzelt mit zünftigen Weisen.
2
1
2
1
1
1 3
1
2
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
7.747
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 14.07.2015 | 09:34  
60.836
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 14.07.2015 | 10:37  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 14.07.2015 | 10:41  
8.704
Wunibald Wörle aus Eresing | 05.09.2015 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.