Dankeschönfahrt der Ehrenamtlichen nach Wemding

Die ehrenamtlich Tätigen aus der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf auf dem Wemdinger Marktplatz. (Foto: Ernst Eltschkner)
Von Rosmarie Gumpp
Nordendorf:
Sie war eine "Premiere" und sie darf wiederholt werden: die "Dankeschön-Fahrt" der ehrenamtlich in der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf Tätigen. Über 100 Männer und Frauen folgten der Einladung nach Wemding. In der Wallfahrtskirche "Maria Brünnlein" feierten mit den Gläubigen Monsignore Herbert Lang und Pfarrer Franz Walden einen feierlichen Gottesdienst am "Brunnenaltar" mit dem Gnadenbild. Monsignore Herbert Lang erläuterte in seiner Predigt die Entstehungsgeschichte der Wallfahrt, deutete die Deckengemälde und die Fresken und berichtete auch über die Baumeister. Nach der Eucharistie ging es zur Quelle, denn das Wasser hinter dem Altar soll besonders gegen Augenkrankheiten wirksam sein. Nach dem guten und reichlichen Mittagessen liefen einige in die Stadt, die anderen wählten den bequemeren "Weg" mit dem Bus. Im historischen Rathaussaal gab es reichlich Information von Pfarrer Lang, der in der Fuchsienstadt 23 Jahre als Stadtpfarrer wirken durfte. Alle spürten, er erzählte von "seinem" Wemding. Ein kurzer Besuch in der Stadtpfarrkirche schloss sich an. Es war - dank Monsignore Lang - auch möglich, in den Karmel zu gehen. Die Gruppe besichtigte das schlichte Gotteshaus und konnte anschließend religiöse Gegenstände im Laden erwerben. Selbstverständlich schloss sich ein Aufenthalt im Café an, der mit einer guten Tasse Kaffee und etwas Süßem belohnt wurde. Danke den Organisatoren, danke an Monsignore Herbert Lang, Pfarrer Franz Walden und Gemeindereferentin Sabine Eltschkner, die spürbar um das Wohl aller bemüht waren. Die Kosten für die Busfahrt und das Mittagessen übernahmen die örtlichen Kirchenverwaltungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.