Adventliche Feier an der Mittelschule Meitingen

Wir verstehen uns!
Meitingen: rogu
Adventliche Feier mit besonders lieben Menschen
An der Mittelschule Meitingen feierten behinderte und nicht behinderte Menschen Advent. In der Mensa herrschte große Aufregung. Die Buben und Mädchen der Ganztagesklassen 5 und 6 bewirteten ihre zahlreichen Gäste mit Punsch und Plätzchen. Die Tische waren liebevoll dekoriert. Die Ethikgruppe unter Lehrerin Anne Däumler schenkte den lauschenden Besuchern ein Theaterstück. Die Mädchengruppe unterhielt mit adventlichen und weihnachtlichen Weisen, begleitet von der Schulband, Leitung Andrea Halder. Aus kräftigen Kehlen klangen die gemeinsam gesungenen Advents- und Weihnachtslieder. Die beiden Religionspädagoginnen Beate Richter und Sabine Eltschkner, die in den Ganztagesklassen das bayernweit einmalige Fach "Werte" unterrichten, hatten die Schülerinnen und Schüler auf diesen Nachmittag vorbereitet. Die menschlichen Erfahrungen, die die Kinder mit den Behinderten aus Kloster Holzen machen durften, waren sehr prägend. Ungezwungene Gespräche an den Tischen, eine freundliche Umarmung, ein Händeschütteln, der liebevolle Umgang miteinander und die Zuwendung der Kinder an die behinderten Gäste machten diesen Nachmittag besonders wertvoll. Der "Lohn" dafür waren strahlende Augen und ein glücklicher Mensch. Bernhard Christi, der Holzener Werkstattleiter, bedankte sich für die freundliche Aufnahme. Die Meitinger Mittelschüler erhalten das ganze Jahr über immer wieder die Chance, ein Praktikum in Kloster Holzen zu absolvieren. Dieser besondere Nachmittag sollte ein kleines Dankeschön sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.