Stromtrassengegner zeigen Präsenz auf Thierhauptener Festumzug

Applaus für die schönen Gespanne und Blumenwägen
Anläßlich der 48. Thierhauptener Festwoche hatten sich heute Gegner von verschiedenen Bürgerinitiativen der Monsterstromtrasse Süd-Ost zusammengefunden, um gemeinsam den Festumzug zu Erleben. Auch sollte den Bürgern gezeigt werden, daß das Thema Stromtrasse keinesfalls vom Tisch ist. Der neue Trassenverlauf wird vorraussichtlich im September von der Bundesregierung bekannt gegeben. Bis dahin ist alles offen. Daß die Trasse Süd-Ost kommen soll, dafür hat sich Sigmar Gabriel deutlich ausgesprochen-die Frage ist nur WO und WIE sie verlaufen soll. Für die Bürgerinitiativen ist das WO und WIE keine Frage. Sie stehen für eine echte Bürgerenergiewende statt einer unnötigen Stromtrasse, wie inzwischen auch immer mehr renomierte Experten bestätigen. Landtagsabgeordneter Georg Winter sagte in einem kurzen Statement gegenüber der BI Megatrasse-VG-Nordendorf, daß auch er sich eine genaue Prüfung der Notwendigkeit der Trasse wünsche und lieber eine dezentrale, also regionale Stromerzeugung vor Ort wolle. Nun bleibt gespannt abzuwarten, ob sich Wünsche im September erfüllen werden, oder ob man doch auf den Weihnachtsmann setzen sollte.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.068
Frank Werner aus Wernigerode | 18.08.2014 | 21:51  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 18.08.2014 | 22:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.