Jugendorchester "Viva la Musica" aus Ellgau begeistert beim Kaffeekonzert

Viva la Musica begeistert beim Kaffeekonzert
Ellgau: Mehrzweckhalle | Klassik, Rock oder traditionelle Blasmusik war bei dem Kaffeekonzert des Jungendorchesters“ Via la Musica“ aus Ellgau zu hören. Mit einem anspruchsvollen Programm aus allen Sparten der Blasmusik, zeigten die rund 40 Jungmusiker aus Ellgau, Ehingen, Allmannshofen, Nordendorf und Westendorf unter der Leitung von Manfred Braun ihr ganzes Können und begeisterte das Publikum in der gut besuchten Mehrzweckhalle.

Der 1. Vorsitzende des Musikvereins Ellgau, Georg Zwerger freute sich über das große Interesse, denn die Jugend ist die Stütze jedes Vereins. Mittlerweile spielen 90 aktive Musiker unter der Leitung des Musikvereins Ellgau. Er bedankte sich vor allem beim Dirigenten Manfred Braun für dessen großes Engagement und bei dem Jugendleiter Cornelius Bader für die hervorragende Organisation.

Mit einer musikalischen Weltreise startete das Vororchester das Konzert. Die Nachwuchsmusiker, die erst ein halbes Jahr zusammen spielen, entführten gekonnt ihr Publikum zuerst mit „Oh! Susanna „ und „Yankee Doddle“ nach Amerika. Weiter ging es nach Europa und Asien mit dem Pase Doble „Viva Espana“ und den zauberhaften „Japanischen Kirschblüten“ von Jan de Haan. Gefährlich wurde es bei der “Afrika-Suite“, als plötzlich ein Krokodil oder Elefant auftauchte.

Nach einer kurzen Pause startete das Jugendorchester „Viva la Musica“ mit „Carolina`s Majesty“ von David Shaffer den zweiten Konzertteil. Weiter ging es mit bekannten Filmmelodien, wie „The Hanging Tree“ aus Tribute von Panem und „Pirates of the Caribbean“ aus Fluch der Karibik. Eine echte Herausforderung was das Stück „Harry`s Wondrous World“ von John Williams, welches die jungen Musiker aber mit Bravour meisterten. Schwungvoll ging es weiter mit „Soul Bossa Nova“ der Titelmelodie der James Bond Parodie Austin Powers. Dass die Musiker auch die traditionelle Blasmusik beherrschen, stellten sie mit dem Marsch „Freude zur Musik“ und der Polka „Wir Musikanten“ unter Beweis.

Kräftiger und anhaltender Applaus war der Dank für ein hervorragendes Konzert. Mit den „Böhmischen Traum“ als Zugabe verabschiedeten sich die Musiker von ihren Gästen. Viele fleißige Helfer hatten für das Kaffeekonzert Kuchen gebacken. Der Erlös aus dem Verkauf kam dem Jugendorchester zugute.

Beim Konzert wurden auch mehrere Musiker für die bestandene Bläserprüfung geehrt. Die Auszeichnung übernahm der Jungendleiter des Musikvereins Ellgau Cornelius Bader sowie der 1. Vorsitzende Georg Zwerger.
Die D1 Prüfung haben bestanden: Jonas Gollinger auf dem Altsaxophon und Elias Ecker auf der Trompete und dem Schlagzeug.
Die D2 Prüfung haben bestanden: Martin Lunzner auf der Trompete und Christian Schüler auf dem Waldhorn.
Der Dirigent Manfred Braun gratulierte den Prüflingen für die hervorragende Leistung,
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.