Bahn Einbeck - Salzderhelden

Das Gandersheimer Kreisblatt hat am 29. September 2013 über die Bauarbeiten an den Bahnhöfen Kreiensen und Einbeck-Salzderhelden berichtet. Wir erfuhren: In Salzderhelden halten durchschnittlich täglich 54 Personenzüge und es gibt rund 1.000 Ein- und Aussteiger; in Kreiensen halten 88 Personenzüge mit 2.656 Ein- und Aussteigern. Wie würden sich diese Zahlen ändern, wenn die Bahnstrecke Salzderhelden – Einbeck-Kernstadt wieder eröffnet würde?
Das Gandersheimer Kreisblatt meldete am 12. Oktober, dass sich ehrenwerte CDU-Abgeordnete am Bahnhof Salzderhelden trafen, um zu diesem Thema dann festzustellen: „Die CDU unterstützt dieses Projekt auf breiter Front.“
Und am 14. Oktober 2013 berichtete das Gandersheimer Kreisblatt, dass die Bahnstrecke Einbeck-Salzderhelden – Einbeck-Kernstadt in die engere Wahl der 25 gekommen sei. Prima – und nun?
Seit der Fusion Einbeck-Kreiensen sehen manche hier eine besondere Notwendigkeit für eine Bahnanbindung. Prüfen und vergleichen wir!
Bahn. Durchgehende Fahrt vom Bahnhof Kreiensen über Einbeck-Salzderhelden zum Bahnhof Einbeck-Kernstadt, Fahrzeit knapp 15 Minuten, sollte aber ein Umsteigen in Einbeck-Salzderhelden nötig sein, ganz sicher über 15 Minuten. Da niemand von Bahnhof zu Bahnhof fahren will, muss jeweils noch die Wegezeit vom Start-Haus zum Start-Bahnhof und entsprechend vom Ziel-Bahnhof zum Ziel-Haus dazu gerechnet werden. (Von Bentierode zum Bahnhof Kreiensen laufe ich 45 Minuten.) Den Fahrpreis schätze ich trotz der erheblichen Subventionierung auf 2,50 Euro (Fahrradmitnahme kostet in Niedersachsen noch einmal 4,50 Euro extra.)
Eigener Pkw. Fahrstrecke Bentierode – Einbeck rund 13 Kilometer. Fahrzeit vom Start-Haus zum Ziel-Haus ca. 20 Minuten. Kosten, je nach Verbrauch zwischen 4 und 8 Liter/100 Kilometer, etwa 0,80 bis 1,50 Euro. Der eigene Pkw ist also eindeutig schneller und obendrein billiger als die Bahn. Außerdem stecken in den Treibstoffkosten wegen der Mineralöl- und Mehrwertsteuer erhebliche Einnahmen für den Staat.
Fahrrad. Fahrzeit, von Haus zu Haus gerechnet, je nach eigener Leistungsfähigkeit zwischen etwas über eine halbe Stunde bis zu etwas unter einer Stunde. Kosten 0,00 Euro. In den Kosten ist das Fahrrad also am günstigsten, in der Fahrzeit und Bequemlichkeit eindeutig schlechter. Als Zubringer zur Bahn wäre das Fahrrad geeignet – wenn die Tarifpolitik der Bahn das nicht verhinderte.
Für die eingemeindeten Dörfer bringt die Wiedereröffnung der Bahnstrecke Salzderhelden-Einbeck offensichtlich keinen erkennbaren Vorteil.

16.10.2013
Hermann Müller
Bentierode
Bentieröder Bruch 8
D-37574 Einbeck


Ein Beitrag für das Gandersheimer Kreisblatt; Abdruck: 16.10.2013
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.