Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ehingen: Vorfreude auf`s Jubiläumsfest

Evakuierungsübung 2015 im Kinderhaus
Ehingen: Feuerwehr | Bei der Freiwilligen Feuerwehr regiert die Vorfreude auf ihr 140 jähriges Vereinsjubiläum. Auf der Jahreshauptversammlung gab Vorsitzender Alexander Mayr einen Ausblick auf das anstehende Fest, das heuer von 27. Bis 29. Mai gebührend gefeiert wird. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, ein ansprechendes Festprogramm mit mehreren Shows, Festabend und –gottesdienst wurde aufgestellt. Er warb um tatkräftige Mithilfe der Ortsvereine und Bürger.
Weiter stand der Bericht des Kommandanten Andreas Obleser über das vergangene Jahr auf der Tagesordnung. Um den optimalen Ausbildungsstand der Wehr zu sichern, wurden 22 Übungen abgehalten, darunter auch zwei VG-Übungen: Fesselballon fährt gegen Windrad und Evakuierung nach Brand im Ehinger Kindergarten. Mehrere Kameraden besuchten Fachlehrgänge, etwa zum Thema Biogasanlage oder über die Standortschulung Modulare Truppmannausbildung. Ausrücken musste die Wehr bei Einsätzen wie Heckenbrand und Auffinden einer leblosen Person, zudem sorgte sie bei zahlreichen örtlichen Veranstaltungen für die nötige Sicherheit. Ziele für 2016 sind anderem die Teilnahme an einer landkreisübergreifenden Großübung in Wortelstetten sowie die Neu-Strukturierung der Gruppenführer und Geräteprüfung.
Dass die Nachwuchsförderung der Wehr ein großes Anliegen ist, ging aus dem Bericht von Jugendwart Thomas Deininger hervor. Die Jugendgruppe besteht derzeit aus sechs Mitgliedern. In zweiwöchigem Turnus fanden die Übungen statt. Ewald und Christian Liepert sowie David Distler haben 2015 erfolgreich die „Leistungsspange“ (höchstes Leistungsabzeichen für ein Jugendfeuerwehrmitglied) erhalten. Um bereits die Jüngsten mit der Feuerwehr in Berührung zu bringen, organisierte die Wehr einen Infotag im Rahmen des Ferienprogramms und gestalteten zudem einen Brandschutztag im Kindergarten. Beides soll auch heuer weitergeführt werden.
Abgerundet wurde die Versammlung mit Dankesworten von Bürgermeister Franz Schlögel sowie dem Wunsch einer Bürgerin nach einer „Laien-Unterweisung“ für den Einsatz eines Defibrillators. „Wir nehmen das Anliegen mit in die nächste Vorstandschaftssitzung“, so der Vorsitzende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.