Ebsdorfer Feuerwehr feiert mit frischer, grober Rostbratwurst

Volles Haus im Spritzenhaus
Ebsdorfergrund: Feuerwehrhaus | Die Zutaten sind einfach: Bratwurst, Zwiebeln und Brot; hinzu ein großer Schwung Geselligkeit und den notwendigen Appetit!
Die Ebsdorfer Feuerwehr stellte zwischen den Jahren diese Zutaten perfekt zusammen und lud zur traditionellen Bratpartie ins Spritzenhaus ein.

Seit 16 Jahren findet am 28. Dezember das Bratwurstessen der Ebsdorfer Brandschützer statt. Einwohner, Wanderer aus dem Umland und befreundete Feuerwehren feiern gemeinsam im extra für diesen Tag hergerichteten Feuerwehrhaus. Viel vorzubereiten hatte der Ebsdorfer Metzgermeister mit seinem Team: „Für diesen Event bereiten wir rund 350 Portionen extra große, frische, grobe Bratwürste vor!“, so Kai Kutsch von der Ebsdorfer Metzgerei Kutsch, der ebenfalls Mitglied der Einsatzgruppe ist.
Eine besondere Herausforderung ist das Zwiebeln dünsten, 40 Kilo Zwiebeln gilt es zu schälen und anzubraten, eine Tortur, die bereits Stunden vor dem eigentlichen Fest beginnt.

Viele befreundete Feuerwehren ließen es sich nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen. Aus der Gemeinde Reiskirchen waren zwei Ortsteilwehren vor Ort, die Nachbarwehren aus Cappel, Bortshausen, Ockershausen, Hassenhausen und Moischt ließen sich den Gaumenschmaus ebenfalls gefallen. Sogar aus Frankreich reiste eine Besuchergruppe in den mittelhessichen Fachwerkort.

„Bratwurst geht immer, auch so kurz nach Weihnachten“, erklärt lächelnd der Ockershäuser Feuerwehrmann Alexander Sauer, der schon seit einigen Jahren die Veranstaltung regelmäßig aufsucht und diese als echten Geheimtipp definiert. Beliebt bei den Gästen ist auch das „Captains Deck“ bei dem eine Rummarke, die nach einem walisischen Freibeuter benannt ist, ausgeschenkt wird.

„Ursprünglich haben wir Eier an diesem Wochentag gebacken“, so Hartmut Bloh, Erster Vorsitzender des Feuerwehrvereins, „doch aufgrund der stark gestiegenen Teilnehmerzahl bieten wir seit Jahren Bratwurst, Zwiebeln und Brot an – das hat sich bewährt und wird gut angenommen!“

In diesem Zusammenhang wünscht der Feuerwehrverein Ebsdorf ein frohes neues Jahr 2014 und weist bereits jetzt auf den 7. Ebsdorfer Dorflauf am 25. Mai 2014 hin, bei dem erstmalig ein Halbmarathon angeboten wird.
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
11.951
Volker Beilborn aus Marburg | 01.01.2014 | 12:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.