Jugendfeuerwehr Ebsdorf sammelt die Weihnachtsbäume ein

Celina, Kim und Janina packten kräftig zu
Ebsdorfergrund: Feuerwehrhaus | Es waren keine kleinen Wichtel, die am 11. Januar morgens durch Ebsdorf zogen, sondern die Jugendfeuerwehr Ebsdorf. In Ihrer Schutzausrüstung liefen sie durch den Ort und sammelten rund 100 ausgediente Weihnachtsbäume ein, die durch die Anwohner am Straßenrand abgelegt wurden.

„Normalerweise sind wir andere Temperaturen gewohnt, daher auch die dicke Schutzausrüstung“, so Magdalena Lauer, Mitglied der Jugendwehr, „aber bei dem Wetter kommt man ja sogar richtig ins schwitzen!“.

Bei acht Grad und sonnigem Wetter waren elf Kinder und sieben Betreuer damit beschäftigt, die alten Bäume einzusammeln und auf dem Bauhof der Gemeinde fachgerecht zu entsorgen. Zwei Fahrzeuge dienten als Transportmittel. Wer seinen Baum entsorgen lassen wollte, ließ der Jugendgruppe eine kleine Spende zukommen. „So finanzieren wir uns zusätzliche Ausrüstung, die wir nicht durch die Gemeinde erhalten“, kommentiert Mario Luther, Ebsdorfer Jugendfeuerwehrwart.

Luther dankt im Namen der Jugendlichen allen Spendern. „Ein spezieller Dank der Metzgerei Kutsch, die nach getaner Arbeit die Jugendlichen mit einem leckeren Mittagessen belohnte“, so der Jugendwart weiter.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.