UEFA Champions League Achtelfinale: BVB gegen Juventus Turin – Vorbericht und Aufstellungen

Vor der "gelben Wand" will Borussia Dortmund ins Champions League-Viertelfinale einziehen. (Foto: Peter Fuchs_flickr_CC BY 2.0)

Am Mittwochabend geht es für Borussia Dortmund im Achtelfinale der Championsleague um Alles oder Nichts. Nach der 2:1-Niederlage im Achtelfinalhinspiel steht der BVB vor dem Rückspiel gegen Juventus Turin unter Zugzwang. Der Druck auf Dortmund ist enorm, doch gegen die Italiener soll die aktuelle Ladehemmung abgelegt werden. Hoffnungen dürfen sich die Fans auf den Einsatz eines zuletzt verletzten Spielers machen!

Das Hinspiel im Champions League Achtelfinale zwischen Borussia Dortmund und Juventus Turin war ein Spiel zum Vergessen. Beim 2:1-Sieg der Italiener fielen alle Treffer nach unnötigen Abwehrfehlern auf beiden Seiten. Der amtierende Meister der Serie A hat daher Glück, mit einer solch guten Ausgangslage in das Rückspiel zu gehen. Die Borussen stehen dagegen unter einem gewaltigen Druck und müssen sich für die Partie am Mittwoch etwas einfallen lassen. Schaffen die „Schwarz-Gelben“ noch den Einzug ins Viertelfinale?

Hoffen auf Sahin

Dortmund ist in der Bundesliga nun seit 181 Minuten ohne Tor. Den Spielern scheint das drohende Aus in der Champions League in den Köpfen zu stecken. Im Rückspiel müssen die Dortmunder nun vieles besser machen. Nach dem vergangenen Spiel gegen Köln erkannte Marco Reus bereits, dass seine Mannschaft die Bälle die in die Schnittstellen gespielt besser genutzt werden müssen. Schuld an der Pleite in Italien war allem voran die Defensive, doch um diese muss man sich weniger Sorgen machen, denn seit vier Partien ist diese ohne Gegentor. Dortmund hofft auf Nuri Sahin, dass er nach seinem Ausfall wieder mit Gündogan die Schaltzentrale im Mittelfeld bilden kann. Bereits ein 1:0 Sieg würde dem BVB schon genügen um weiterzukommen. Dortmund muss 100 Prozent abrufen und sich von ihren Fans voranpeitschen lassen um die dringend nötigen Tore zu erzielen. Nur dann haben die „Schwarz-Gelben“ eine Chance auf das Viertelfinale.

Juve ohne Druck

Mit dem Sieg im Rücken kann Turin deutlich sorgenfreier als die Borussia nach Dortmund reisen. Im Signal-Iduna Park wird „die alte Dame“ wohl auf dieselbe Elf setzen, die im Hinspiel 2:1 gewann. Einziger Ausfall den die „Schwarz-Weißen“ verkraften müssen ist Martin Caceres, der mit einem Knöchelbruch ausfällt und vom Schweizer Stephan Lichtensteiner ersetzt wird, der auch schon vor zwei Wochen gegen den BVB die rechte Abwehrseite dicht machte. Der Tabellenerste der Serie A weiß das die Mannschaft von Jürgen Klopp treffen muss und wird sich daher wohl zunächst auf das Verteidigen fokussieren. Gelingt es dem Turiner Bollwerk den Abwehrriegel 90 Minuten lang dicht zu machen, dann sieht es für Reus & Co. sehr schlecht aus.

Die Partie wird um 20:45 Uhr im Signal-Iduna Park angepfiffen. Zu sehen gibt es das Spiel live auf Sky oder im ZDF. Wer lieber eine Livestream im Internet nutzen möchte, sollte sich vorab diesen Artikel durchlesen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund:
Roman Weidenfeller – Oliver Kirch, Neven Subotic, Mats Hummels, Marcel Schmelzer – Ilkay Gündogan, Sven Bender – Henrikh Mkhitaryan, Shinji Kagawa, Marco Reus – Pierre-Emerick Aubameyang

Juventus Turin:
Gianluigi Buffon – Stephan Lichtensteiner, Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci, Patrice Evra – Claudio Marchisio, Andrea Pirlo, Paul Pogba – Aturo Vidal – Alvaro Morata, Carlos Tévez

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.