Shinji Kagawa zurück zum BVB: Japaner mit Borussia über Wechsel einig - UPDATE

Dortmund hat einige verletze Spieler zu beklagen. (Foto: Peter Fuchs_flickr_CC BY 2.0(2))

Es hatte sich bereits angedeutet: Shinji Kagawa wird wohl zum BVB zurückkehren. Wie die Sport Bild berichtet, ist der Transfer so gut wie fix. Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal übte immer wieder offen Kritik an der Spielweise von Kagawa. Nun hat der Japaner genug und wird wohl demnächst sein Comeback bei Borussia Dortmund geben.

Seit längerem gab es Gerüchte um Shinji Kagawa und den BVB, nun ist das Comeback des Japaners bei seinem Stammverein Borussia Dortmund angelich unter Dach und Fach, berichtet die Sport Bild. Der Mittelfeldspieler, der seit 2012 beim englischen Erstligisten Manchester United kickt, hat unter der neuen Leitung von Trainer Louis van Gaal nicht an frühere Erfolge anknüpfen können und war immer mehr der öffentlichen Kritik des Holländers ausgesetzt. Kagawa spiele nicht “nach seiner Philosophie”.

Der BVB kann neuen Mittelfeldspieler dringend gebrauchen

Der BVB kann einen talentierten Mittelfeldspieler nach zahlreichen Ausfällen dringen gebrauchen. Und Shinji Kagawa, der einen Marktwert von rund 15 Millionen Euro besitzt, lief während seiner Zeit bei Dortmund zu Höchstleistungen auf. Trainer Jürgen Klopp war laut transfermarkt.de schon länger heiß auf Kagawa. Und auch Dortmunds sportlicher Leiter Michael Zorc äußerte sich immer wieder vielsagend: “Die Transferliste ist bis Montag offen.“ Nun scheint der Wechsel des 25-Jährigen immer konkreter zu werden. Der Spieler solle sich mit dem BVB bereits über den Transfer geeinigt haben. Nun muss nur noch Manchester United zustimmen und die Ablösebedingungen festlegen.

Update: Erhält Shinji Kagawa einen Vierjahresvertrag in Dortmund?

Im Laufe des Nachmittags sind die ersten Details zum möglichen Transfer von Shinji Kagawa zum BVB bekannt geworden. Laut Bild-Bericht soll der Japaner bei den Schwarz-Gelben angeblich einen Vierjahresvertrag erhalten. Im Gegenzug sollen die Borussen insgesamt rund 10 Millionen Euro Ablösesumme nach Manchester überweisen. Man darf gespannt sein, ob sich Dortmund darauf einlässt. Kagawas Berater Thomas Kroth wurde bereits an der BVB-Geschäftsstelle gesichtet um alles weitere zu veranlassen.

Hier finden Sie weitere Transfergerüchte aus der Bundesliga.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.